Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 2.155 mal aufgerufen
 Einkauf und Dienstleistungen, Geschäfte, Märkte, Handwerker & Co.
Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

11.09.2005 13:18
RE: Gran Canaria Wochenmärkte Antworten

Wochenmärkte auf Gran Canaria:

Flohmarkt: Jeden Sonntag in Las Palmas von 8 - 14 Uhr, am Mercado del Puerto.

Blumenmarkt: Jeden Sonntag von 10 bis 15 Uhr an der Plaza Santo Domingo in Begueta in Las Palmas.

Arguineguín: Jeden Dienstag von 8 - 14 Uhr.

Vecindario: Jeden Montag (Bauernmarkt) u. jeden Mittwoch von 8 - 14 Uhr (Plaza San Rafael).

Mongán: Jeden Freitag von 8 - 14 Uhr am Hafen.

San Mateo: Jeden Sonntag von 8 - 14 Uhr

Playa del Inglés: Monatag bis Samstag von 19 - 23 Uhr Flohmarkt an der Plaza beim Mini Tren.

San Bartolomé-Casco: Jeden Sonntag von 9 bis 14 Uhr "Mercatunte".



-Agüimes: jeden Donnerstag.
-Arguineguín: jeden Dienstag von 8.00 - 14.00 Uhr.
-Arucas: jeden Samstag.
-Gáldar: jeden Donnerstag.
-Ingenio: jeden Freitag.
-Jinámar: jeden Sonntag im alten Ortskern.
-Las Palmas - Flohmarkt: jeden Sonntag am Mercado del Puerto von 8.00 bis 14.00 Uhr.
-Moya: jeden Sonntag.
-Playa del Inglés: Mo.-Sa. von 19.00 bis 23.00 Uhr Flohmarkt und Kunsthandwerk
-Puerto de Mogán: jeden Freitag am Hafen von 8.00 bis 14.00 Uhr.
-San Fernando: (Markthallen), jeden Mi.+ Sa. von 8.00 bis 14.00 Uhr.
-San Mateo: jeden Sonntag von 8.00 bis 14.00 Uhr.
-Santa Brígida: jeden Samstag.
-Santa Lucía de Tirajana: jeden Mittwoch.
-Santa María de Guía: jeden Dienstag.
-Telde: jeden Samstag.
-Teror: jeden Sonntag von 8.00 bis 14.00 Uhr.
-Valleseco: jeden Sonntag.
-Valsequillo: jeden Sonntag.
-Vecindario: (am Merca Centro), jeden Mittwoch von 8.00 bis 14.00 Uhr

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

01.12.2005 12:47
#2 RE: Gran Canaria Wochenmärkte Antworten

Wochenmärkte

Flohmarkt: Jeden Sonntag in Las Palmas von 8 - 14 Uhr, am Mercado del Puerto.

Blumenmarkt: Jeden Sonntag von 10 bis 15 Uhr an der Plaza Santo Domingo in Begueta in Las Palmas.

Arguineguín: Jeden Dienstag von 8 - 14 Uhr.

Vecindario: Jeden Montag (Bauernmarkt) u. jeden Mittwoch von 8 - 14 Uhr (Plaza San Rafael).

Mongán: Jeden Freitag von 8 - 14 Uhr am Hafen.

San Mateo: Jeden Sonntag von 8 - 14 Uhr

Playa del Inglés: Monatag bis Samstag von 19 - 23 Uhr Flohmarkt an der Plaza beim Mini Tren.

San Bartolomé-Casco: Jeden Sonntag von 9 bis 14 Uhr "Mercatunte".

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

01.12.2005 12:49
#3 RE: Gran Canaria Wochenmärkte Antworten

Märkte der Insel - Bauernmärkte

Die Märkte auf Gran Canaria sind ein beliebter Anlaufpunkt für Einheimischen genauso wie für die Urlauber. Sie sind eine schöne Abwechslung zum Sonnen am Strand. Es herrscht ein buntes Treiben auf den kanarischen Märkten und es gibt viel Interessantes zu sehen. Der Modeschmuck auf sonnengebräunter Haut, glitzernd unter der Sonne des Südens, verführet schon einmal zum Kauf. Sie finden dort auch hübsch bestickte Kleidchen oder Hemden mit aufgedrucktem Gruß von den Kanarischen Inseln.
Über die gesamte Insel verteilen sich Marktveranstaltungen, auch relativ unbekannte, die es Wert sind, einmal besucht zu werden. Die gesamten Märkte der Insel finden vormittags statt.
Ich stelle Ihnen heute einige der Märkte vor, angefangen im Süden der Insel, den touristischen Hochburgen, sowie die über die ganzen Insel verteilten Mercadillos.

Städte sowie Orte:

Puerto de Mogán:
Der Markt findet jeden Freitag statt und hat ungefähr 400 Verkaufsstände. Er wird vor allem von Touristen besucht. Richtige Marktfans kommen hier auf ihre Kosten. Von Lebens- über Genussmittel kann man auch Pflanzen, Textilien, Lederwaren, Uhren, Schnitz- und Tonarbeiten sowie Modeschmuk und vieles mehr erstehen.

Arguineguín:
Auch dieser Markt hat ca. 400 Verkaufsstände und findet jeden Dienstag statt. Genau wie in Mogán ist das Angebot bunt gemischt. Dieser Markt wird von Einheimischen, aber hauptsächlich von zahlreichen Urlaubern aufgesucht.

Playa del Ingés:
Hier kann man jeden Mittwoch und Sonnabend am Mercadillo in San Fernando schnüffeln. In den Vormittagsstunden werden von Montag bis Sonnabend im Inneren der Markthalle Lebenmittel angeboten. Auf dem Freigelände rund um die Halle bieten Obst- und Gemüsehändler ihre Waren an ca. 430 Verkaufsständen an. Dieser Markt orientiert sich mit seinen Angeboten hauptsächlich an den Wünschen der Urlauber. Von Badetüchern mit dem Aufdruck "Gran Canaria", Sonnenhüte, Badeanzüge, Kleider, Modeschmuck, Tischdecken und viele Sachen, die man als Geschenke für seine Lieben mitnehmen kann, findet man hier alles. An den Tagen wo der Markt stattfindet, hat die lokale Policía mit dem Verkehrsaufkommen eine Menge zu tun, da hunderte von Urlaubsgästen nach Playa del Inglés kommen.

Vecindario:
Der Markt findet an der Plaza San Rafael statt. Obst, Gemüse und Lebenmittel werden nur Montags verkauft. Mittwochs hat der Markt die gleichen Angebote wie die Märkte im Süden. Hier wird alles an Textilien angeboten, die der Mensch tragen will, bzw. muss. Die Veranstaltung ist genau wie in Playa del Inglés auf die Wünsche der Urlauber zugeschnitten. An ca. 40 bis 50 Verkaufsständen finden Sie hier vom Bikini oder Bauchkettchen bis hin zum derben Wanderschuh alles.

Cruce de Arinaga:
Diesen Markt finden Sie jeden Freitag gegenüber der Casa de la Cultura. Auch hier gibt es Obst und Gemüse sowie Kleidung, Schuhe und Dekorationsgegenstände. Hier und da kann man auch einige Kunsthandwerksanbieter sehen.

Agüimes:
In der Nähe des Busbahnhofes und des Geländes "Piscinas Municipales", also der Badeanstalt, findet dieser Markt jeden Donnerstag statt. Da nur selten Reiseveranstalter mit ihren Urlaubsgästen hier her kommen, ist dieser Markt noch recht inseltypisch. An 40 Verkaufsständen finden Sie neben Obst und Gemüse und Süßwaren auch Kleidung, Wäsche und Lederwaren. Souvenieranbieter kommen im Winter mit einigen Verkaufsständen noch dazu.

Ingenio:
Der Markt in Ingenio, an der Plaza La Caneora, findet jeden Montag statt. Er wird fast ausschließlich von Einheimischen besucht. Der Markt bestheht aus nur 8 Anbietern. Es gibt Gemüse, Süßwaren und manchmal werden auch Wäsche und Kleidung angeboten.

Santa Lucia - das Bergstädtchen
Gegenüber dem Restaurant "La Caldera", direkt an der Durchgangsstraße des Ortes, veranstaltet das bisher marktlose Städtchen seit neustem einen kleinen Sonntagsmarkt in der Zeit von 9 bis 13 Uhr. Außer den wunderschönen Arbeiten der Kunsthandwerker, nämlich die für diesen Ort so populären Flechtarbeiten aus Palmblättern, werden landwirtschaftliche Produkte der Umgebung sowie inseltypische Liköre und Honig angeboten. Falls sich der Markt bewähren sollte, sind ab Oktober zu den bisher 10 Verkaufsständen noch zusäztliche Verkaufsstellen geplant.

Telde:
Die Markthalle ist außer am Sonntag von Montag bis Sonnabend vormittags geöffnet. Fündig werden Sie hier auf jeden Fall, wenn Sie sich für farbenprächtige Übergrößen sowie Nylon-Dessous in Bonbon-Farben begeistern. Auf dem anschließenden Freigelände findet am Sonnabend ein bunter Markt der Kleider, Wäsche, Lederwaren und anderem Krimskrams statt.

Valsequillo:
Dieser Markt bietet überwiegend landwirtschaftliche Produkte an und findet jeden Sonntag in der Markthalle Municipal mit ca. 70 Ständen statt. Kleinbäuerliche Betriebe bieten ihren selbst hergstellten Käse und Wein an, was Sie sich bei einem Besuch dieses Marktes nicht entgehen lassen sollten. Auch einige wenige Kunsthandwerker sind hier vertreten, sowie Kesselschmied und Schumacher, die noch nach traditioneller Art arbeiten ausführen.

San Mateo:
Jeden Sonntag finden Sie diesen Markt am Mercadillo Municipal. Hier gibt es einfach alles. Aus diesem Grund reisen auch die Kauflustigen mit Sack und Pack aus allen Inselteilen an. Dieser Markt ist noch sehr typisch für die Insel. Im Winter röstet man an den Grillständen Kastanien, im Sommer können Sie den gegrillten "Tollo", einen salzigen Trockenfisch, probieren. Es gibt auch eine Tanzveranstaltung auf der Plaza mit lauter musikalischer Begleitung nach dem Marktgeschehen. Die Überzahl der Besucher besteht aus Insulanern, aber dieses lustige Treiben ist auch für uns Urlauber ein wirkliches Erlebnis.

Las Plamas:
Der Markt der Blumen findet jeden Sonntag in der Vegueta (Altstadt) an der Plaza Santo Domingo statt. Es ist zwar ein kleiner Markt mit meist nur einheimischen Besuchern, dafür aber einer ausgelassenen Stimmung. Gleichzeitig zum Markt wird ein Folklorebeitrag geboten. Ab und wann zeigen Gast-Ensembles vom Festland oder anderen Inseln ihr Können oder es treten Gran Canarias Interpreten auf. Es lohnt sich, sich diesen Markt einmal anzusehen.

Außer dem Blumenmarkt gibt es in Las Plamas auch vom Mercado del Puerto bis zum Parque Castillo de la Luz einen Markt, der auch jeden Sonntag geöffent hat. Es ist ein sogenannter Kleider- und Trödelmarkt mit bis zu 500 Verkaufsständen auch nicht gerade klein. Ein Besuch dieses Marktes lohnt sich schon allein wegen der Atmosphäre, auch wenn Sie nichts kaufen möchten - und: nirgendwo schmecken die kleinen scharfen Würstchen und Fleischspieße besser, falls Sie der kleine Hunger packen sollte.

Teror:
Ich mach dir einen guten Preis ist auf diesem Markt - der jeden Sonntag rings um die Iglesia bis hin zur Plaza stattfindet - das Schlagwort. Er besteht aus bis zu 200 Ständen und ist wohl der populärste Bauernmarkt im Norden der Insel. Im Angebot sind Käse der Region, die berühmten roten Würstchen der stadt und das herrlich schmeckende Süsskartoffelbrot. Heiligennachbildungen in jeder Größe und Form sind hier zu sehen. Z.B. eine Marienstatue als Briefbeschwerer, Anhänger oder im Schüttelglas mit Schneefall oder einfach nur als Brieföffner. Na ja, über Geschmach läßt sich ja bekanntlich streiten.!!! Viele Stände verkaufen Textil- und Lederwaren. Fündig wird auch wer ein Federvieh, eine Ziege oder ein Schaf kaufen möchte. Ein Markt der besonderen Art.

Santa Brígada:
Am Parque Municipal findet dieser Markt jeden Sonntag statt. Er verfügt über rnur 20 Verkaufsplätze, die meist Lebensmittel und Blumen anbieten. In der letzten Zeit haben sich aber auch einige Kunsthandwerker dort niedergelassen. Hier trifft man fast nur Einheimische an.

Arucas:
Mit 100 Verkaufsständen ist dieser Markt nicht besonders groß, aber auch nicht klein. Er ist jeden Sonnabend geöffent und ist jetzt im neuen Teil der Stadt, in der Nähe des Sportgeländes zu finden. Hier finden Sie einfach alles. Lebensmittel, Genussmittel, Handwerkszeug aller Art, Kleidung, lebende Nutztiere sowie das wundervolle Farbenspiel des Blumen- und Pflanzen-Angebotes. Da man auf diesem Markt viele Urlauber antrifftt gibt es auch entsprechend viele Urlaubs-Erinnerungsstücke zu kaufen.

Santa Maria de Guía:
Mit ca. 20 Verkaufsplätzen ist dieser Markt einer der kleinen und findet jeden Dienstag auf der Plaza vor der Kirche im alten Ortskern statt. Selbstverständlich finden Sie hier den für diese Region berühmten Blumenkäse neben Obst und Gemüse. Angeboten werden auch Schuhe, Kleidung, Handwerkszeug und einige Dekorationsgegenstände. Auch dieser Markt wird fast ausschließlich von Einheimischen besucht.

Gáldar:
Vor der Kirche auf der Plaza de Santiago findet der Markt von Gáldar jeden Donnerstag statt. Ungefähr 80 Anbieter präsentieren Obst, Gemüse und andere Lebensmittel. Sie finden vor Ort auch einige Kunsthandwerker oder - was selten vorkommt, stellen auch Textilanbieter ab und zu hier aus.
Quelle: Grancanaria-info.de

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

17.10.2006 21:22
#4 RE: Gran Canaria Wochenmärkte Antworten

Eine Homepage wo man von den Wochenmärkten Gran Canaria online bestellen kann (ist noch im Aufbau)

http://www.grancanaria-market.com/deutsch.html

Arno62 Offline




Beiträge: 1.104

02.04.2007 10:09
#5 RE: Gran Canaria Wochenmärkte Antworten

Wirklich eine Superrrrr-Auflistung der mercadillos.

Möglicherweise haben aber einige von uns ganz persönliche Erfahrungen mit dem einen oder anderen der Märkte.

Vielleicht hat sich ja auch was geändert, zum Guten oder zum Schlechten?

Oder man kann auf besonders preiswerte oder gute Stände aufmerksam machen. Spezialitäten, die bisher noch nicht aufgefallen sind?
Darbietungen am Rande der Märkte? Etc.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz