Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 679 mal aufgerufen
 Residenten unter sich - Leben auf Gran Canaria
Merkosh Offline




Beiträge: 69

14.03.2006 23:00
RE: Schock in der Abendstunde Antworten

1972 machte ich zum ersten Mal mit einem Freund Urlaub in PdI. Wir hatten uns das Las Faluas (gibt es immer noch) ausgesucht. Den ersten Abend wollten wir auf unserem Balkon bei einer Karaffe Sangria ausklingen lassen. Leider schmeckte uns damals dieses uns unbekannte "Zeug" zu gut. Dummerweise war die kleine Hotelbar schon um 22 Uhr geschloßen worden. Mein Kumpel aber meinte das er irgendwo noch was auftreiben könnte, und zog mit der leeren Karaffe los.
2 Stunden später war er immer noch nicht zurück und ich kam ins Grübeln. Ich machte mich ohne Erfolg auf die Suche nach ihm und ging dann völlig groggy ins Bett. Als ich morgens aufwachte, und er immer noch nicht da war, machte sich urplötzlich Panik in mir breit. Wie der Blitz war ich unten und überfiel den völlig überforderten Portier in der Rezeption mit meinen Fragen. Er des Deutschen, ich nicht des Spanischen mächtig, kamen wir natürlich nicht weiter. (der denkt heute noch das mit den Deutschen was nicht stimmt)
Er holte seinen Chef, mit dem ich mich verständigen konnte. Der rief sofort bei der Polizei an. Es stellte sich heraus, das mein Kumpel in der Nacht festgenommen
wurde, aber er befände sich jetzt wieder auf freiem Fuß und sei unterwegs ins Hotel.

Dort kam er 1 Stunde später schweißgebadet und wie durch den Wolf gedreht an.

Er erzählte mir, daß er mit der leeren Karaffe in der Diskothek Joy war, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Las Faluas liegt. Dort traf er einige Schweizer, die ihn einluden mit ihnen um die Häuser zu ziehen. Was er auch, angeschickert wie er war, annahm.

Unterwegs mußte er für kleine Jungs und pinkelte ausgerechnet ein Plakat von General Franco an. Franco war bis zu seinem Tod, (1975) Staatschef von Spanien und leider war er auch ein Diktator.
Wie der Deibel es will, kamen grad die Schupos vorbei und erwischten ihn, im wahrsten Sinne des Wortes, mit heruntergelassenen Hosen. Er bekam was mit dem Gummiknüppel zwischen die Hörner und wurde äußerst rüde ins Auto verfrachtet.

Er (wir) brauchten einige Tage um den Schock zu überwinden. ( Ich ließ ihn nie wieder alleine
losziehen)

Selbstverständlich kam ich erst wieder nach GC, nachdem Spanien eine Demokratie geworden war.

doro1 Offline




Beiträge: 4.732

15.03.2006 00:06
#2 RE: Schock in der Abendstunde Antworten

gute story!! aber, den "guten alten franco" darf man auch heute noch nicht anpinkeln!!

LG doro

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

15.03.2006 00:54
#3 RE: Schock in der Abendstunde Antworten

Wow, is ja echt Hammer.
*grins*
Wo ich die Story gelesen hatte habe ich eigentlich damit gerechnet, dass er in ein falsches Hotelzimmer zum übernachten gegangen ist, aber dass er Franco angepinkelt hat...

hugo11 Offline




Beiträge: 1.735

15.03.2006 09:00
#4 RE: Schock in der Abendstunde Antworten

Klasse Story!

Mir gings mal ähnlich mit einem Freund auf Fuerte. Ich wollte auch schon zur Pozilei.

Er tauchte am nächsten Tag wieder auf und hatte schlicht und ergreifend ein Mädel kennengelernt.

Und das an seinem Geburtstag, wenn das kein schönes Geschenk war

Gruß
Stephan

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz