Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.115 mal aufgerufen
 Residenten unter sich - Leben auf Gran Canaria
Seiten 1 | 2
Mart Offline




Beiträge: 469

28.12.2006 21:05
RE: Verrückter Hund.. Antworten

Hallo,

wir hatten früher auch zu Hause Hunde und Katzen, die ich alle sehr, sehr lieb gehabt habe. Daß die mal bellen/miauen/sonstiges veranstalten, ist klar.
Aber der Hund aus dem Haus gegenüber gibt mir langsam den Rest. Ich hatte immer gehofft, daß ich das Gebelle irgendwann nicht mehr höre bzw. überhöre, aber mittlerweile bin ich schon fast soweit, für ein wenig Ruhe in eine andere Strasse zu ziehen...
Folgendermassen sieht's aus: Er befindet sich auf dem Hausdach des einstöckigen Hauses gegenüber unserer Fensterfront und hat ein ziemlich hohes, kläffendes Organ und seine Stimme überschlägt sich bei jedem Bellen. Gebellt wird dauernd und bei jedem Furz, ob er eine Stimme hört, ob ein Auto vorbeifährt, irgendwo ein Ast knackt oder sonst irgendwie etwas zu hören ist. Das geht morgens um 7 los und durch bis nachts 0 oder 1 Uhr. Ohne jede Pause, ohne Unterlass. Hat man mal frei, ist an Mittagsschlaf z.B. ohne Ohrenstöpsel überhaupt nicht zu denken, selbst wenn alle Fenster verrammelt ist, bellt der mir im Grunde genommen die ganze Zeit, die ich in der Wohnung verbringe, quasi direkt ins Gesicht, so kommt mir das jedenfalls vor. Eine Minute ohne Gebell grenzt an ein Wunder.
Und langsam macht mich das irgendwie agressiv. Ich wünsche mir echt nur, daß der bitte mal für ein paar Stunden seine Schnauze hält... im wahrsten Sinne.
Ausserdem scheint der mir dort auf dem Dach "gehalten" zu werden, ohne Auslauf/Spaziergang oder sonstwas. Evtl. ist er deshalb neurotisch geworden, vielleicht wäre das eine Erklärung für dieses Verhalten.
Ich wollte auch schon oft mit den Leuten reden, aber irgendwie sind die fast nie da und mein Spanisch ist auch nicht so besonders, wenn es da zu einer Diskussion kommt, bin ich mit meinem Latein schnell am Ende. Man kann denen ja auch nicht vorschreiben, daß sie den im Haus halten sollen, oder?
Was würdet Ihr machen?

edit: ich hab' den mal ein paar Sekunden lang aufgenommen, da könnt ihr mal reinhören:

http://www.lads-hoch.de/shareportal/app/...C11CE97173B7855

[ Editiert von Mart am 28.12.06 21:24 ]

julsko Offline



Beiträge: 520

29.12.2006 10:35
#2 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Mart
egal wohin du auf diese Insel ziehst, du wirst dieser Art von Haltung immer wieder begegnen. In Vecindario war es nicht nur ein Hund sondern gleich 3 auf verschiedenen Dächern in einer Strasse, und hier in den Bergen gibt es rings rum das selbe.

Sei froh das es nicht so ist wie hier, hier fangen sie um Mitternacht an zu bellen und hören erst um 6Uhr Morgens auf

hermann_gc Offline



Beiträge: 780

29.12.2006 12:40
#3 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Zitat
wenn es da zu einer Diskussion kommt, bin ich mit meinem Latein schnell am Ende



Sprechen die dort kein spanisch?

Aber Spass beiseite, da kann man nichts machen, viele Canarios haben eine andere Einstellung zu Haustieren, besonders Hunden.

Und da die arme Kreatur nichts dazu kann, hilft auch keine Schrotflinte...

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

29.12.2006 14:38
#4 RE: Verrückter Hund.. Antworten

ohman. wieder so ein fall. ja das ist leider so und da kann man dummerweise sogut wie nix machen. vielleicht mal bianca fragen. sie kennt sich ja mit der hundehaltung besser aus was erlaubt und was nicht ist auf der insel.
aber nerven würde mich das auch wie Sau!
Kletter rauf und nehm den Hund zu Dir *grins*

Bayerns Elite Offline



Beiträge: 1.087

29.12.2006 15:00
#5 RE: Verrückter Hund.. Antworten

..................oder binde ihm das maul zu

Mart Offline




Beiträge: 469

29.12.2006 15:42
#6 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Zitat
Gepostet von Gran Canaria Forum

Kletter rauf und nehm den Hund zu Dir *grins*




Sanny, dein Satz hat mich auf eine andere Idee gebracht: falls der Kläffer nicht an Silvester an einem Herzinfarkt verstirbt, quatsche ich die Leute im neuen Jahr mal an, ob ich den nicht ab und zu mal Gassi führen kann. Evtl. ändert das ja auch schon was, und wenn ich den Hund dann etwas näher kenne, regt mich das vielleicht auch nicht mehr ganz so auf..

[ Editiert von Mart am 29.12.06 15:42 ]

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

29.12.2006 15:48
#7 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Klasse Mart. Das find ich super von Dir. Gute Idee. Ich drück die Daumen!

Hawaiisarah Offline




Beiträge: 2.730

29.12.2006 17:08
#8 RE: Verrückter Hund.. Antworten

also mart deine idee finde ich auch super

renata Offline




Beiträge: 302

29.12.2006 22:25
#9 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Hundehaltung auf dem Dach ist hier ueblich und da kann man nichts machen.
Der Hund ist frustriert und gelangweilt und darum bellt er. Hin und wieder ausfuehren nuetzt da auch nichts, im Gegenteil. Dann bellt er noch mehr, weil er geschafft hat, was er immer wieder will. Er bellt, Du kommst.

Mein Tip:
Ein zweiter Hund sollte zu ihm als Spielgefaehrte und natuerlich beide kastrieren lassen. Das werden die Canarios nicht wollen und nicht einsehen.
Ansonsten bleibt nur noch Anzeige machen. Dann wird der Hund aber u.U. beschlagnahmt und das ist sein Todesurteil.
renata

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

29.12.2006 23:22
#10 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Zitat
Gepostet von renata
Hundehaltung auf dem Dach ist hier ueblich und da kann man nichts machen.
Der Hund ist frustriert und gelangweilt und darum bellt er. Hin und wieder ausfuehren nuetzt da auch nichts, im Gegenteil. Dann bellt er noch mehr, weil er geschafft hat, was er immer wieder will. Er bellt, Du kommst.




wenn der hund frustriert und gelangweilt ist sollte man aber mit ihm gassi gehen.
also man muss ja nicht den hund mitnehmen wenn er gerade bellt, sondern als belohnung wenn er NICHT bellt.
und im gegenteil, wenn er abwechslung hat ist er ausgelasteter und legt sich danach in ruhe hin. er bellt weil er was erleben will. wenn er was erlebt hat geht es ihm besser.
wenn er weiß dass er zu einer bestimmten zeit gassi geführt oder beschäftigt wird dann wird er vielleicht nur noch bellen wenn die zeit nicht eingehalten wurde.
mart. versuch das bitte mit dem hund. wird sicher helfen wenn er abwechslung hat.

zauberin60 ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2006 01:01
#11 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Sanny hat meiner Meinung nach Recht.
Und noch mehr bellen kann er ja wohl nicht.

Probier es, bitte.
Dafür kommst Du später in den Hundehimmel

Cabrera Offline




Beiträge: 99

08.01.2007 17:41
#12 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Hallo Mart, schon Gassi gewesen mit dem kleinen Kläffer?

zauberin60 ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2007 00:38
#13 RE: Verrückter Hund.. Antworten

So hab ich das mit dem Hundehimmel nicht gemeint, jetzt wird er vermisst, der Mart.

huhu. bitte komm wieder
Jutta

Ductreiber ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2007 09:10
#14 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Jetzt haste den Salat siehste *grins*
jetzt hat er den Hund zu sich genommen und der läßt ihm keine Zeit mehr für´s Forum weil er immer Gasse gehen will, sonst bellt er....

Mart Offline




Beiträge: 469

22.01.2007 13:45
#15 RE: Verrückter Hund.. Antworten

Nee, wir haben zur Zeit andere Sorgen.. leider ist mir durch Unachtsamkeit etwas ganz furchtbares passiert: ich hatte Öl in der Pfanne und wollte Fisch braten, war nur 2 Min. auf Toilette und dann sah' ich es schon flackern im Hintergrund: der gesamte Herd und Ablufthaube standen lichterloh in Flammen..

Ich schnell in Unterhose beim Nachbarn vor die Tür gewummert, da ich nicht wusste, wo der Feuerlöscher hing, zum Suchen war ja keine Zeit..
Hat so 30 sek. gedauert, aber da war es auch schon zu spät, der kleine Löscher hat nicht viel ausrichten können, das Gas lief ja auch noch... inzwischen hatten sich mehrere Nachbarn schon angesammelt, die Feuerwehr war verständigt und ich wurde aus der Bude herausgezogen, man will ja nicht so schnell aufgeben trotz halber Rauchvergiftung..
Ich hätte lieber die anderen Räume schliessen und die Schlitze mit Handtüchern blockieren sollen, wegen dem Ruß, aber da kommt man ja nicht drauf in der Hektik.
Fazit: ganze Kücheneinrichte im Arsch und in jedem winzigen Ritz der Wohnung klebt jetzt der Ruß. ALLES stinkt, alle Klamotten, Vorhänge, Sofabezüge, Bettzeugs muss mind. 2x gewaschen werden, Bücher, Regale, DVDs, alles dreckig.
Ihr kennt ja diese Hüllen, in denen die DVDs aufbewahrt werden, nicht? Jetzt stellt Euch mal vor, Ihr macht diese Hülle auf (die natürlich während des Feuers verschlossen war!!) und geht mit dem Finger über die Innenseite der Hülle und hinterher ist der Finger SCHWARZ !! Und so ist das Zeug an allen Dingen zu finden..
Fängt ja wieder gut an das Jahr. Wenigstens sind die Wände nun wieder weiß und der verbrannte/geschmolzene Holz/Plastik-Rumpel ist aus der (ehemaligen) Küche raus.

Glück im Unglück möchte ich sagen, auch wenn es schwerfällt im jetzigen Zustand: das Gas, das ja erst die Feuerwehr abstellen konnte, hätte auch in die Luft gehen können. Wir wohnen Parterre, über uns noch 3 Stockwerke, in denen Familien mit teils kleinen Kindern wohnen. Ich darf nicht daran denken, was alles hätte passieren können, ich hätte mich wahrscheinlich umgebracht, wenn deshalb jemand... ich mag nicht weiter denken..
Ich habe ständig Albträume jetzt vom Feuer und bin völlug paranoid, wenn nur jemand den Aschenbecher irgendwo ausleert, da renne ich jetzt immer sofort 2 mal hinterher und kontrolliere, ob auch nichts kokelt..
Wenigstens zahlt die Versicherung, sonst wäre ich wohl auch noch völlig überschuldet..

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz