Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.025 mal aufgerufen
 Politik & Wirtschaft auf Gran Canaria / Kanaren und weltweit
Seiten 1 | 2
Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

14.01.2007 01:03
RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Howdy Leute,
was ist denn nun eigentlich wirklich dran an dieser angeblichen Krise bei der CSU?

Wird tatsächlich am Stuhl von seiner Majestät, inoffizieller König von Bayern, Herrn Stoiber gesägt oder ist das nur ein Sturm im Wasserglas??

Ich kann das von hier aus schlecht einschätzen, deshalb wollte ich mal Eure Meinung hören.

So ne Palast-Revolution bei denen würde mir schon eine klammheimliche Freude bereiten, nur möchte ich gerne wissen, ob ich mich auch zu Recht freuen darf.

Wie beurteilt Ihr die Lage?



.

Ole und Biest Offline




Beiträge: 918

14.01.2007 08:09
#2 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Hallo,
sofern man das seit Wochen in den Nachrichten/Zeitungen mitbekommt siehts auch nach Umfragen danach aus, daß sogar Parteimitglieder den Herrn Stoiber nicht mehr an der Spitze haben wollen.
Es fing damit an, das eine Frau (CSU Politikerin) dieses auf einen Parteitag öffentlich angesprochen hat, mitunter, das es vielen Mitgliedern recht wäre, wenn er freiwillig ginge.Nach ihrer Rede wurde sie beleidigt und hinterher eine Woche bespitzelt (laut Fernsehensendung "Stern" in der sie selbst ausgesagt hat).
Seitnunmehr guten Woche ist es bekannt, dass sehr viele CSU Politiker den Wunsch geäußert haben, Stoiber solle weg.Auch sehr viele diein Berlin tätig sind.
Er gibt sich natürlich kämpferisch und denkt da nicht dran.Dieses betonte er auf den Neujahrsempfang.
Bisher hält er an seinem "Stuhl", aber ob dies nach dem Wahlen auch so sein wird, ist sehr unwahrscheinlich, denn jeder Bericht spircht z.Z. gegen ihm.

Meiner Meinung nach, ist er schon viel zu lange imAmt und sollte gehen.
Hier noch ein Nachtrag:

München – Die schöne CSU-Rebellin und der angeschlagene bayerische Landesvater – nach wochenlangem zermürbendem Streit traten sich gestern Gabriele Pauli (49) und Ministerpräsident Edmund Stoiber (65) zum ersten Mal Auge in Auge gegenüber!

Neujahrsempfang in der Münchner Residenz. 1500 Gäste sind geladen. Um 19.38 Uhr trifft Pauli ein. Die Fürther Landrätin ist dezent geschminkt, trägt ein dunkelgrünes, knöchellanges Trachtenkleid. Links auf der Brust den Bundesverdienstorden. „Ich bin überhaupt nicht nervös“, sagt sie lächelnd, „das hier ist doch Routine!“

20.57 Uhr der große Moment – das Defilee! Rebellin Pauli wird zum Ehepaar Stoiber vorgelassen. Die zierliche Landrätin streicht sich schnell den Rock glatt, kleine Schritte, sie hält sich kerzengerade.

Stoibers Kaumuskeln arbeiten, als er Pauli die Hand reicht: „Ich wünsche Ihnen ein schönes und interessantes neues Jahr. Und ich freue mich auf unser Gespräch nächste Woche!“ Pauli erwidert leise: „Ich wünsche Ihnen viel Kraft für alles was kommt – und wie es auch kommt!“ Karin Stoiber blickt versteinert.

Fünfzehn Sekunden dauert das Treffen. Schnell gibt Pauli noch Frau Stoiber die Hand, verlässt den Roten Teppich. Den ganzen Abend trinkt sie nur Mineralwasser.

Edmund Stoiber in seiner anschließenden Rede: „Ich weiß, dass ich im Feuer stehe. Wer in der Küche arbeitet, muss auch Hitze vertragen. Aber ich will schon etwas tun, dass es wieder abkühlt.“

Ob Stoiber das noch gelingt?

Der Machtkampf in der CSU spitzte sich auch gestern dramatisch zu! Bereits am Wochenende wollen einflussreiche CSU-Politiker in Krisengesprächen erörtern, wer Stoiber als Ministerpräsident und Parteichef beerben könnte.

Bayerns Innenminister Günter Beckstein: „So kann es nicht dauerhaft bleiben!“

Fest steht: Die Landtagsfraktion erwartet von Stoiber, dass er die Machtübergabe zügig regelt. Ein hochrangiger CSU-Politiker zu BILD. „Wenn er bockig wird und dies nicht tut, gibt’s bis zum Sommer eine gewaltsame Entmachtung mit vorgezogenem Parteitag!“

Laut „Münchner Merkur“ plante Landtagspräsident Alois Glück sogar einen Putsch gegen Stoiber. Glück dementierte sofort: „Das ist Schwachsinn!“

Tatsächlich ist die Nachfolgediskussion bereits voll entbrannt. Als wahrscheinlich gilt in Parteikreisen, dass Verbraucherschutzminister Horst Seehofer den Posten des CSU-Chefs übernehmen wird. Die Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2008 soll offenbar unter Innenminister Beckstein und Wirtschaftsminister Erwin Huber ausgemacht werden. In CSU-Kreisen heißt es: „Beide sammeln schon ihre Truppen.“

Auch in der Bevölkerung stürzte Stoiber auf den schlechtesten Wert seit 1998 (– 1,5 Punkte). Laut einer n-tv-Umfrage sind selbst über 70 % der Unionswähler für seinen Abschied aus der Politik. Der Wirbel um Stoiber belastet die gesamte Union: Laut ZDF-Politbarometer fielen CDU/CSU auf 36 %.

SPD-Chef Kurt Beck gestern mitleidig: „Mein bayerischer Kollege wird hier demontiert und lässt sich offensichtlich auch demontieren.“

Aus der Schwesterpartei CDU gab es Unterstützung. Generalsekretär Ronald Pofalla forderte die CSU auf, Stoiber nicht fallen zu lassen: „Die sollen die Kirche mal im Dorf lassen!“

Quelle:Bild-Online

Gruß
Margret

[ Editiert von Ole und Biest am 14.01.07 8:16 ]

Ductreiber ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2007 10:29
#3 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

wenn man das liest könnte man zur Auffassung kommen, da wird einer gemobt.
Obwohl ich auch der Meinung bin, dass Politiker nicht zuuu lange in einem Amt bleiben sollten.
Die Überheblichleit und Gefahr des klüngelns wird zu groß. Bei Stoiber bin ich der Meinung der gehört da nicht hin, der kriegt ja kaum zusammenhängende Sätze raus...

hugo11 Offline




Beiträge: 1.735

14.01.2007 13:04
#4 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

"Meine" Zirndorfer Landrätin hat nur das ausgesprochen, was sich etliche Leute der CSU dachten, nur hat sich keiner getraut es auszusprechen. Vor allem nicht aus dem Dunstkreis Stoibers, ist er weg, sind sie auch ihre Posten los.

Nämlich, dass Stoibers Zeit spätestens nach dem Hickhack ob er nach Berlin geht oder nicht, in Bayern abgelaufen ist. Da hat er sehr viel an Ansehen verloren.

Pauli hat auch in unserem Landkreis nichts zu befürchten, die nächste Wahl gewinnt sie so gut wie sicher. Ob dies gut ist, glaube ich nicht, denn sie hat sehr wenig politische Erfolge vorzuweisen in ihrer bisherigen Amtszeit.

Sie hat zwar den Landkreis Fürth vom höchst verschuldeten Landkreis Bayerns in ein gutes Mittelmaß geführt, dies aber vor allem auf Kosten der Kommunen.

Wie so viele in führenden Positionen merken sie nicht wann es Zeit sich zurückzuziehen.

So würden sie im positiv im Gedächtnis bleiben.

Wenn sie aber den Absprung verpassen, wird in der Öffentlichkeit nur noch gesagt, jetzt wird es aber Zeit das er/sie abdankt.

Auch dem Stoiber wird es so ergehen, sollte er sich nochmals zur Wahl stellen.

Als aktuelles Beispiel, Rodlerin Sylke Otto (auch aus Zirndorf) fuhr dieses Jahr nach ihrem grandiosen Erfolg 2006 nur noch hinterher. Alle (vor allem bei uns in Zirndorf) haben gemunkelt das sie den Absprung verpasst hat. Nun aber wissen wir, dass sie Schwanger ist. Dies erklärt vieles und nun hat sie den schönsten Grund (lach, so heißt ihr Freund...) zum Anlaß zu nehmen um doch aufzuhören.


Gruß
Stephan

Ole und Biest Offline




Beiträge: 918

14.01.2007 21:06
#5 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Zitat
Als aktuelles Beispiel, Rodlerin Sylke Otto (auch aus Zirndorf) fuhr dieses Jahr nach ihrem grandiosen Erfolg 2006 nur noch hinterher. Alle (vor allem bei uns in Zirndorf) haben gemunkelt das sie den Absprung verpasst hat. Nun aber wissen wir, dass sie Schwanger ist. Dies erklärt vieles und nun hat sie den schönsten Grund (lach, so heißt ihr Freund...) zum Anlaß zu nehmen um doch aufzuhören.


Ich glaube nur nicht daß einer dem Stoiber sowas abkaufen würde.
Aber als Politiker weiß man auch sowas den Leuten weiszumachen.
LG
Olaf

[ Editiert von Ole und Biest am 14.01.07 21:07 ]

Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

15.01.2007 01:47
#6 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Hey, vielen Dank Folks!
SO viel Info und vor allem so schnell hatte ich gar nicht erwartet.
Jedenfalls kann ich mir jetzt ein besseres Bild machen und wir werden sicherlich noch einiges hier zu hören bzw. zu lesen bekommen.

Zitat
Gepostet von Ole und Biest

Bayerns Innenminister Günter Beckstein: „So kann es nicht dauerhaft bleiben!“


Wie niederträchtig!
Noch im Dezember hörte ich Beckstein in einem Radio-Interview die Dame aus Franken sonstwas nennen und zig-fache Treue-Bekundungen zu seinem Ziehvater Stoiber.
Da sieht man mal wieder, was "Männer-Freundschafen" in solchen Parteien wert sind und wie schnell die Ratten das (vermeintlich) sinkende Schiff verlassen.

Das deckt sich auch mit der Aussage von Hugo/Stephan, daß die im Kielwasser von Stoiber schwimmenden Opportunisten schon längst damit begonnen habe, ihre Schäfchen bzw. Interessen in möglichst trockene Tücher zu packen.

.

Ductreiber ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2007 13:38
#7 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Tja und seit gestern geht das Intriegenspiel erst richtig los! Um von sich abzulenken werden Gerüchte und Diffamierungen gegen andere, nämlich die die evtl. den Stuhl beerben könnten, in die Öffentlichkeit gestreut!!!
So kennen wir unsere Politiker....
Das beherrschen sie aus dem FF, würden die sich lieber mal auf ihre Arbeit konzentrieren, gäb es keine Gründe an ihren Stühlen zu sägen...
Aber so ist die Arbeitswelt in DE, mindestens 50% der Arbeitszeit wird dafür aufgewendet was zu suchen was man einem anderen reinwürgen kann.

hugo11 Offline




Beiträge: 1.735

18.01.2007 15:33
#8 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Gabi hats geschafft.

Stoiber gibt zum 30ten September alle Ämter ab!

Gruß
Stephan

zauberin60 ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2007 22:35
#9 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

gut, nur ist Beckstein ja nicht gerade das kleinere Übel!

hugo11 Offline




Beiträge: 1.735

18.01.2007 22:49
#10 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Beckstein als Nürnberger wird allerdings dafür sorgen, hoffe ich zumindest, dass nicht mehr wie bisher die Fördermittel i.H.v. (Schulen, Kultur, Sport und und und) i.H.v. 70 - 80 % vor allem nach Oberbayern und nach Niederbayern gehen, die Oberpfalz nicht zu vergessen, sondern das auch mal die Franken gerecht "bedient" werden.

Ich gebs offen zu, ich wähle nicht CSU, aber lieber Beckstein als Huber, der auch noch im Gespräch bist.

Zumal Beckstein recht angenehm ist, soweit ich in zumindest kenne.

Gruß
Stephan

[ Editiert von hugo11 am 18.01.07 22:50 ]

Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

22.01.2007 23:49
#11 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Zitat
Gepostet von hugo11

Ich gebs offen zu, ich wähle nicht CSU, aber lieber Beckstein als Huber, der auch noch im Gespräch bist.


Ooooooooh, Hugo.
Jetzt haste Dich aber geoutet! *LOL*

Also mach Dir mal bitte keinen Kopf, Du bist in guter Gesellschaft, denn auch Franco wählt nicht CSU (obwohl er noch nen Wohnsitz im Freistaat und somit Wahlrecht besitzt - was er auch AUSÜBT. Wohnsitz UND Wahlrecht! *gg*).

Aber nun im Ernst, Freunde:
Es ist doch echt mal wieder der Hammer, was da abgeht.
Egal, ob Beckstein, Huber oder Seehofer, ALLE waren sie noch vor nicht ganz 7 Wochen STRENG am Rockzipfel von Stoiber, ALLE verteidigten ihn bis aufs Messer gegen diesen "wild gewordenen Handfeger aus Franken" und JETZT??

Wenn in SO KURZER ZEIT, noch dazu von jemand "aus der Provinz" eine derart handfeste Palast-Revolution vom Zaun gebrochen werden kann, drängt sich mir da nur EIN zwingender Schluß auf:
In dieser Partei hats schon VIEL FRÜHER bis zum Himmel gestunken und alles was wir jetzt erleben und erfahren, ist GARANTIERT nur die Spitze vom Eisberg einer viel größeren "Sauerei" !

Sicher ... wir "alle" wußten das ja schon immer.
Deshalb haben wir diesen mistigen faschistoiden Verein ja auch nie gewählt (diese Äußerung treffe ich als Privatperson, NICHT als Mod. - nur falls mir da jemand gegen die Karre zu fahren gedenkt!).

Nur JETZT wird (mal wieder!!) offenkundig.
VEDAMMT, WIE mies ist denn eigenltich unser (politisches) Gedächtnis?
Spiegel-Affäire. Schon vergessen? JAAH. Ist ja auch lange her und FJS ist tot. Sein Sohn aber NICHT - Landgericht Augsburg. MEHRFACHE EINSCHÄGIGE Verurteilung wg. Veruntreuung, Steuerhinterziehung usw. usw.
FJS-Tochter? Hohlmeier? Schon vergessen??
Schon vergessen, daß es zeitweise MEHR CSU-Landtagsabgeordnete OHNE als MIT Führerschein gab?
Vergessen die miesen Bespitzelungs-Aktionen gegen den SPD-OB Ude von München?
Vergessen die miesen Bespitzelungs-Aktionen von CSU-Mitgliedern des Stadt- Land- und Bundestages GEGENSEITIG erst vor knapp 2 Jahren?

VERGESSEN ... daß 60% oder MEHR (!) der Gründungsmitglieder der CSU ehemalige NSDAP-Parteigenossen waren ???????

Um DAS ALLES zu vergessen oder runterzuspülen, brauchts schon mehr als 2 Weizen ...
... wahrscheinlich reicht da auch kein ganzes Faß besten Paulaner Dunkel ...

.

Ductreiber ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2007 07:58
#12 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Ist aber meiner Meinnung nach egal, was da als Parteinamen steht, der Sumpf existiert doch quer durch die Politikerlandschaft und in anderen Ländern ist es teilweise noch schlimmer.
Also warum schaffen wir das ganze Gesocks nicht einfach ab.....
ganz einfach, weil dann neues Gesocks nachkommt...
Scheinbar braucht die Mehrheit der Menschen das....

Bayerns Elite Offline



Beiträge: 1.087

23.01.2007 08:26
#13 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Zitat
Gepostet von Ductreiber
Ist aber meiner Meinnung nach egal, was da als Parteinamen steht, der Sumpf existiert doch quer durch die Politikerlandschaft und in anderen Ländern ist es teilweise noch schlimmer.
Also warum schaffen wir das ganze Gesocks nicht einfach ab.....
ganz einfach, weil dann neues Gesocks nachkommt...
Scheinbar braucht die Mehrheit der Menschen das....




sehr gut @koni .....genau so sieht es aus, egal welche Partei, man könnte alle unter einen hut stecken und draufschlagen, es würde immer den/die richtige(n) treffen !!

hugo11 Offline




Beiträge: 1.735

23.01.2007 09:57
#14 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Zitat
Wohnsitz UND Wahlrecht! *gg*).



Franco, wie soll ich diese Aussage nun verstehen???

Gruß
Stephan

Vilaflor ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2007 10:40
#15 RE: CSU in der Krise ?? Antworten

Beckstein und angenehm, ja hört denn seit Jahren niemand zu.

Das ist zwar ein Opa, aber dennoch ein gefährlicher Rechter.

Seine Stellungnahmen zur Flüchtlingsproblematik, zu Ausländern allgemein und seine Vorstellungen von den Befugnissen der Polizeien lassen Verfassungsrechtler regelmässig erschrecken.

Ein ganz gefährlicher Mann, der massiv kontrolliert werden muss.

Aber wer kann in Bayern schon die Regierung kontrollieren?

Alles grau Theorie.
Das Amigo System CSU ist noch verhältnismässig dicht, aber es beginnt zu bröckeln.

Schaun mer mal, was die Grünen oder auch Frauen wie Frau Pauli dort noch aufdecken können.

Es wusste jeder in der Staatskanzlei, dass die Frau gezielt im Privatleben beobachtet wurde.
Natürlich hat es ein Bauernopfer gegeben, der sitzt wahrscheinlich jetzt bei einer CSU nahen Stiftung.

In Bayern rumort es und ich frage mich, warum erst jetzt.

Huber, Beckstein, Ramsauer und Seehofer sind für einen Kommödienstadl der Spitzenklasse gut.

Arbeitstitel: Gemeinsam sind wir unausstehlich!

Liebe Bayern, Ihr seid der Volkssouverän, alle Staatsgewalt geht vom Volke aus, nicht von der CSU, das wird aber häufig anders dargestellt.

Übt sie doch bei Wahlen und Abstimmungen endlich mal aus.

Saludos

Vilaflor

[ Editiert von Vilaflor am 23.01.07 12:18 ]

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz