Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 627 mal aufgerufen
 Tierschutz auf Gran Canaria und Flugpaten
Arno62 Offline




Beiträge: 1.104

29.08.2007 19:28
RE: Brandfolgen und Kaninchenjagd Antworten

Nachrichten Kanarische Inseln, 29.August 2007Gran Canaria - Nur noch zwei Hunde pro Jäger und ein Verbot des Schrotflinten-Einsatzes bei der Kaninchenjagd - Am kommenden Wochenende wollen die Jagdverbände gegen diesen Gesetztentwurf der Inselregierun demonstrieren -

Gran Canaria, Las Palmas de Gran Canaria - Eine geplante Änderung des Jagdgesetzes erregt zur Zeit den Unmut von Miguel Rodríguez, seines Zeichens Präsident der Jägervereinigung von San Bartolomé de Tirajana. Eine Delegation der Inselregierung hatte in der vergangenen Woche beschlossen, die Anzahl der erlaubten Jagdhunde pro Jäger in Zukunft auf zwei Hunde zu beschränken. Weiterhin soll der Gebrauch der Schrotflinte für die Jagd auf Kaninchen in Zukunft stark eingeschränkt werden, um die Populationen der Tiere wieder zu erhöhen (während der verheerenden Waldbrände, welche im Juli / August auf der Insel wüteten, verendeten die Wildkaninchen zu tausenden). Am kommenden Wochenende wollen diverse Jagdverbände der Insel in den Straßen der Hauptstadt gegen die Maßnahmen des Gobiernos demonstrieren. Miguel Rodríguez kündigte eine Demonstration von hunderten Jägern an, welche von bis zu tausend Hunden begleitet werden könnte. Die Inselregierung genehmigte diese Demo- mit der Auflage, die Schrotflinten zu Hause zu lassen

Weiter:

http://www.islacanaria.net/newsblog/news...9/09031264.html

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz