Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 689 mal aufgerufen
 Urlaub auf Gran Canaria. Reiseberichte & Reiseunternehmen
coacher Offline



Beiträge: 62

24.08.2008 18:09
RE: Playa del Ingles Antworten

hallo,

ich fahre nächste Woche mit meiner Freundin für 8 Tage an die Playa del Ingles. Gibt es ein paar Sachen, die man empfehlen kann? Auf Mallorca wollen Sie einem ja immer diese Tagesausflüge andrehen. Gibts auf GC bestimmt auch. Welche davon sind denn wirklich interessant? Hat jemand einen heißen Tipp.
Mein Hotel ist nah an der Cita. Cita ist doch dort quasi das Zentrum (der Party), oder?

Beste Grüße
Andreas

Expand 2000

Barbara GC ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2008 18:29
#2 RE: Playa del Ingles Antworten

Andreas, Cita steht im Moment nicht so für Party, zur Zeit ist da nichts los.

schätze du musst ein paar Meter laufen und lieber ins Yumbo oder Kashba gehen. Dafür haste es dann ruhig an der Cita. Die Cita ist bekannt für ihr etwas älteres Publikum, die schon seit 30 Jahren dort Stammkunden sind.

auf jeden Fall kannste bei Charly im Bonanza in der Cita lecker essen gehen, hat es ja nicht weit.

wegen den Ausflügen stöber mal im Forum , da sind viele Tourentipps drin

Gruß
Barbara

Petrakaroline Offline




Beiträge: 2.151

24.08.2008 20:29
#3 RE: Playa del Ingles Antworten

Miete für ein paar Tage ein Auto und erkunde die Insel. Du wirst es nicht bereuen.
Der Palmitos-Park ist sehr interessant und einen Besuch wert. Da kannst Du mit dem Bus hinfahren.

Hawaiisarah Offline




Beiträge: 2.730

25.08.2008 00:33
#4 RE: Playa del Ingles Antworten

auch ich hab mal einen tagesausflug gebucht und war zufrieden.erst ging es zu den höhlenwohnungen dann nach las palmas,weiter zum krater den du in der rubrik "Willi an und im Bandamakrater, 16.05.2006 " hier findest dann weiter zu einer rum und bananenlikörerzeugung und durch das landesinnere zurück nach pdl. nach mogan kannst du mit einem linienbus fahren das ist billiger 2-3.-- euro eine fahrt und du bist unabhängiger von der zeit her. für die berge würde ich mir kein auto mieten.die straßen sind kurvig und eng.ungewohnt für einen flachlandindianer.
ich wünsch dir viel spass



das schönste was wir hinterlassen können ist ein lächeln im gesicht des anderen

skydrak Offline




Beiträge: 424

25.08.2008 00:48
#5 RE: Playa del Ingles Antworten

Was mir damals viel Spaß gemacht hat, war die Quadsafari. Du fährst selber ein Quad in einer Gruppe und so erkundet ihr die Bergwelt. Falls ihr das plant, nehmt jedoch genug Wasser und Essen mit. Der Sand wird einfach unangenehm im Mund, wenn man zu wenig Wasser dabei hat. Ich spreche aus Erfahrung.

Party ist inner Kashbah oder im Yumbo. Je nachdem was ihr sucht. Geschmäcker sind verschieden. Yumbo ist eher ein "offeneres" Publikum. Die Kashbah ist berüchtigt für teils ausfallende, besoffene Engländer.

[ Editiert von skydrak am 25.08.08 0:49 ]

In the night time when the world is at it's rest. You will find me. In the place I know the best. Dancin' shoutin'. Flying to the moon. Don't have to worry. 'Cause I'll be come back soon.

- Sanny - Offline




Beiträge: 21.836

25.08.2008 00:56
#6 RE: Playa del Ingles Antworten

Also ich empfehle 2 Touren.
Einmal die äußere Inseltour (am Meer entlang) von Euch aus Vecindario Richtung Playa del Ingles, dann Richtung Arguineguin, Puerto Rico, Puerto de Mogan, C810 durch Barranco de Mogan, nach 8 km dann Mogan, nach ca. 3 km hinter Mogan zweigt rechts ein befahrbarer Weg zum Embalse de Soria und weiteren Stauseen ab.
Bei Ayacata auf die zentrale Gebirgsroute... hauptstrasse weiter in Nordwestlicher Richtung, ca. 18 km hinter Mogan zweigt links eine Strasse, die alte Hauptverbindung zur Passhöhe Degollada de Tasartico ab, es empfiehlt sich dort aber auf der neueren Strasse zu bleiben, da die alte sehr kurvenreich ist. Aber soweit ich weiß wurde sie schon erneuert. Bin mir aber nicht sicher.

Ab Tocodoman nach San Nicolas de Tolentino. Dort sieht man überall Mühlen.

Ab diesem kleinen hafenort verläuft die C810 meist wieder in unmittelbarer Küstennähe.

Dort sind dann etliche Kurven, da die Felsen steil zum Meer hin abfallen. Tolle Gegend.

nach 40 km erreicht Ihr dann San Nicolas de Tolentino. (Agaete). Dort ist es auch wunderschön. Er gilt als der fruchtbarste Teil der Insel. Wenn Ihr bis zum früheren Heilbad Los Berrazales (einfache Strecke 8 km) fahrt, erlebt Ihr eine üppige tropische und subtropische Vegetation, sogar Kaffe wird dort angebaut.

Im Ortskern von Agaete zweigt eine Starsse zu dem 1 km westlich gelegenen Puerto de las Nieves ab. Von dort hat man eine tolle Sicht auf den Felsen Dedo de Dios und findet etliche Fischrestaurants, wo frisch gefangener Fisch und Meeresfrüchte angeboten werden.

Dann gehts weiter auf der 810 in nordöstlicher Richtung. Nach 5 km findet Ihr die rechts gelegene Cueva de las Cruces (mehrere kleine Höhlenräume)

nach weiteren 6 km erreicht Ihr dann Galdar. Dort könnt Ihr einen kleinen Stadtrundgang machen. Es ist ein typisch kanarischer Ort.

Hier mal ein Ausszug aus einem reiseführer über den Ort:

Zitat
Bei einem kurzen Stadtrundgang lernt man einen typisch kanarischen Ort kennen. Dass galdar schon in vorspanischer Zeit besiedelt war, bezeugt der Trumulus von La Guancha. man findet die Nekropole am leichtesten, wenn man zunächst der Strasse nach Sardina folgt, von ihr zweigt rechts ein Sträßchennach El Agujero ab. In unmittelbarer Nähe dieser Häusersiedlung, direkt am Meer stößt man auf die Nekropole La Guancha (hin und zurück 6 km)


2 km östlich findet Ihr dann Santa maria de Guia.
Das Örtchen lebt von bananenanbau. Auch sehr schön.

Kurz hinter Guia (wieder sehr kurvenreich *grins* )weiter auf der C810 Richtung Cenobio de Valeron. Sehr interessante Sehenswürdigkeit aus der Zeit der Altkanarier. Und dort habt Ihr vom Berg aus auch einen tollen Ausblick.

Bei San Felipe ist die Strasse wieder neu und sehr gut gebaut (eine Schnellstrasse) Ab dort findet Ihr dann noch vereinzelt Kies und Sandbuchten.

Von dort aus könnt Ihr direkt nach Las Palmas durchfahren und und von dort aus auf die Autobahn Richtung Heimat (Achtung, Las plamas ist sehr verzwickt und chaotische Verkehrsverhältnisse. Wir haben und bis jetzt jedes mal dort verfahren *lol*

oder wenn Ihr nicht durch Las Palmas wollt fahrt Ihr (wegen der tollen landschaftseindrücke) bei banaderos von der Ost-West Verbindung ab. Über Arcuras (dort findet Ihr eine riesige Kirche), Tamaraceite und Tafira (dort könnt Ihr noch Jardin Canario besichtigen) kommt Ihr dann nach Marzagan.

Von dort aus geht es dann einfach auf die Autobahn und ganz einfaach wieder zurück nach vecindario.

LG Sanny

Admins + Moderatoren betreuen das Forum in ihrer Freizeit, alles ist freiwillig. Bitte macht uns die Arbeit so angenehm wie möglich.

Erfahrung heißt garnichts!
Mann kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.


Liebe Grüße Sanny

www.notkleintiere.de

- Sanny - Offline




Beiträge: 21.836

25.08.2008 00:57
#7 RE: Playa del Ingles Antworten

Die zweite Inseltour (meine Lieblingstour) ins Inselinnere

So, nun folgt die ohne frage schönste route auf gran canaria. In das zentrale Bergland der Insel.
Ich empfehle diese Tour bei möglichst guten Wetterverhältnissen durchzuführen um die ganzen landschaftlichen Eindrücke auch voll aufnehmen zu können.
Ich empfehle auch einen frühen zeitpunkt loszufahren, um der Passatwolkenbildung um den Mittag rum zuvorzukommen.

Also, Ihr fahrt ersteinmal Richtung Playa del Ingles, über den Vorort San Fernando und folgt der Ausschilderung in nördlicher Richtung nach San Bartalome de Tirajana.

Schon nach kurzer zeit lasst ihr die ganzen häuser von playa usw. hinter euch und seid schon in der gebirgswelt.

dort könnt ihr auch schon überall mal einen kleinen Stop einlegen und die landschaft und die vielen Ausblicke genießen und natürlich unmengen an Fotos fürs Forum schießen *grins*

Überall findet Ihr grüne Oasen und tolle Ausblicke. Vereinzelt palmen und Zitronen und Orangenbäume, wo ich mir gerne ein bischen Obst mopse *lol*

nach ca 10 km findet ihr schon die erste ansiedlung (Artedara)

etwa 2 km hinter artedara zweigt shon links ein weg zum stausee von ayagaures ab (15 km hin). Wenn genügend Zeit ist kann man dort auch hinwandern.

Vom stausee zurück gehts dann weiter in richtung norden und dann seht ihr auch schon die ersten häuser von fataga. fataga hat etliche palmen und ist sehr schön. 8 km weiter kommt dann san bartalome de tirajana. dort sind zum größten teil obstbäume rundherum.

von san bartalome aus könnt ihr auf jeden fall einen abstecher nach santa lucia machen. dort findet ihr eine moscheeähnliche kirche und ein restaurant namens hao.

ca. 10 km hinter san bartalome de tirajana fahrt ihr durch ayacata.

von dort aus zweigt eine strasse zum pozo de las nieves ab (dem höchsten berg gran canarias. 9 km ca. vom berg aus habt ihr eine tolle sicht auf die insel.

aber auch die weiterlaufende route nach tejeda hat tolle ausblicke . dort findet ihr dann auch den bekannten roque nueblo. (rechts der strasse kurz hinter ayacata)

dort sind wieder etliche kurven und nach ca. 7 km seid ihr cruz de tejeda (dem höchsten punkt der passstrasse.

kurz hinter dem cruz de tejeda könnt ihr nach artenara abbiegen. in dem ort gibt es eine höhlenkirche und verschiedene wohnhöhlen zu sehen.

wenn ihr piknick machen wollt dann fahrt(oder wandert Ihr) zum pinar de tamadaba (ca. 50 km von cruz de tejeda bis zum pinar) bis artenara hin und zurück ca. 35 km.

dann von cruz de tejeda in östlicher richtung nach vega de san mateo.
dort biegt ihr im ort auf die C814 ein.

vorbei an der Casa Museo de Cho-Zacarias nach Valsequillo.
Dort ist es von Dezember bis Januar sehr schön, wegen der Mandelblüte)

dann 11 km von valsequillo bis nach telde (der zweitgrößten Stadt der Insel).

weiter fahrt ihr dann auf der C812. Nach 4 km zweigt eine strasse zu den cuatro puertas ab. bis auf 200 meter kann man in die höhle mit ihren 4 großen eingängen heranfahren.

danach fahrt ihr über ingenio weiter nach Aguimes.

von dort aus endet dann so langsam diese tolle bergtour in südöstlicher richtung zur autobahnauffahrt Vecindario/Arinaga.

Viel Spass wünscht Sanny

PS: Die erste Tour (an der Küste entlang) sind ca. 190 km
und die zweite Route im Inselinneren ca. 130 km

Admins + Moderatoren betreuen das Forum in ihrer Freizeit, alles ist freiwillig. Bitte macht uns die Arbeit so angenehm wie möglich.

Erfahrung heißt garnichts!
Mann kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.


Liebe Grüße Sanny

www.notkleintiere.de

skydrak Offline




Beiträge: 424

25.08.2008 01:06
#8 RE: Playa del Ingles Antworten

Und wenn ihr in den Bergen vor einer Kurve ein Hupen hört am besten sofort stehen bleiben. Sonst könnts eng werden.

In the night time when the world is at it's rest. You will find me. In the place I know the best. Dancin' shoutin'. Flying to the moon. Don't have to worry. 'Cause I'll be come back soon.

-Stephan- Offline




Beiträge: 1.735

25.08.2008 17:41
#9 RE: Playa del Ingles Antworten

Quatsch, es fahren doch keine Busse auf der Insel...

http://www.stephan-engel.de
http://www.beepworld.de/members17/asvzirndorf2a

2 Chancen, ein Tor, das nenn ich 100 prozentige Chancenauswertung

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz