Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 558 mal aufgerufen
 Wetter, Klima und Webcams auf Gran Canaria
-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

26.10.2010 10:09
RE: Hurrikan-Risiko für die Kanaren?! Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:


Hurrikan-Risiko für die Kanaren

LAS PALMAS / (26.10.2010): Der staatliche Wetterdienst AEMET und die das nationale Zentrum für Hurrikanvorhersagen warnen vor der Gefahr eines Hurrikan, der die Kanaren treffen könnte. Laut dem nationalen Zentrum für Hurrikanvorhersagen bewegt sich momentan eine solche Front auf dem Atlantik in Richtung Kanaren. Ob es die Kanaren trifft ist nicht deutlich vorherzusagen, da die Entwicklungen dieser Luftmassen sehr unberechenbar sind und daher aufmerksam verfolgt werden müssen. Genaueres kann man erst in ein bis zwei Tagen sagen, sagten die Meteorologen.

Hurrikans sind auf den Kanaren nicht so häufig wie in der Karibik, doch auch nichts Ungewöhnliches. 2005 riss so ein Sturm den „Finger Gottes“ ab. Dedo de Dios (Finger Gottes) war eine Felsformation auf der kanarischen Insel Gran Canaria nahe dem Fischerort Puerto de las Nieves. Sie erhielt den Namen vom kanarischen Schriftsteller Domingo Doreste, der der Meinung war, die etwa 30 Meter hohe Felsformation symbolisiere eine Hand mit einem mahnend erhobenen Finger. Seitdem galt der ‚Finger Gottes‘ als ein Wahrzeichen Gran Canarias. Der Dedo de Dios wurde am 29. November 2005 vom Tropensturm „Delta“ abgerissen.

-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

27.10.2010 11:39
#2 RE: Hurrikan-Risiko für die Kanaren?! Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:


Hurricane-Entwarnung für die Kanaren

LAS PALMAS / (27.10.2010): Die Meteorologen gaben gestern Entwarnung für die Hurricane-Warnung für die kanarischen Inseln.

Aller Voraussicht nach wird das Tiefdruckgebiet über dem Atlantik die Kanaren nicht treffen. Es bleibt nur ein Restrisiko von gut 20 Prozent. Die Unwetterfront auf dem Atlantik bewegt sich nur sehr langsam mit 5 Meilen pro Stunde vorwärts. Dabei hat er inzwischen auch die Richtung geändert und bewegt sich jetzt nach Nordwesten

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen