Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 677 mal aufgerufen
 Wetter, Klima und Webcams auf Gran Canaria
Kaeptnboeff Offline




Beiträge: 34

03.01.2011 15:08
RE: Partielle Sonnenfinsternis morgen am 4. Januar Antworten

Quelle: www.astroinfo/www.astronomie.info von Thomas Baer



Am 4. Januar 2011 über Europa

Grosse partielle Sonnenfinsternis zum Jahresanfang

Das Astronomiejahr 2011 könnte nicht besser beginnen. In den Morgenstunden des 4. Januar 2011 ereignet sich über ganz Europa eine beachtliche partielle Sonnenfinsternis. In der Schweiz werden zwischen 9:09 und 9:14 Uhr MEZ gut zwei Drittel des Tagesgestirns durch den Mond verfinstert. Die Schweizerische Astronomische Gesellschaft SAG rät, das Ereignis nur durch spezielle Sonnenfinsternis-Brillen zu verfolgen.
Der Halbschatten des Mondes überstreicht am 4. Januar 2011 ein Gebiet, welches vom nördlichen Afrika, über ganz Europa bis nach Westasien reicht. In der Schweiz fängt die Finsternis knapp vor Sonnenaufgang kurz vor 8:00 Uhr MEZ an. Wenn das Tagesgestirn gegen 8:13 Uhr MEZ (Zürich) aufgeht, ist der obere linke Sonnenrand bereits zu 10% durch die Mondscheibe verdeckt. Je höher die Sonne in den morgendlichen Himmel steigt, desto weniger ist von ihr sichtbar. Die Lichtsichel wird immer schmaler, und bei klarem Wetter wird auch der Laie das einzigartige, leicht bleifarbene Licht der Finsternisdämmerung ausmachen können. Bei bedecktem Himmel will es bis gegen halb zehn Uhr nicht richtig hell werden.

Das Finsternismaximum tritt in der Schweiz erstmals in der Region Genf um 9:09 Uhr MEZ ein. In Zürich wird der Höhepunkt um 9:13 Uhr MEZ erreicht, in der Ostschweiz und im Kanton Graubünden weitere zwei Minuten später. Die Sonnenflächenbedeckung erreicht in Zürich mit 67% eine beachtliche Grösse (siehe Bild). Nur im Norden Europas, so auch in Berlin erscheint die Sonne als noch dünnere Sichel.

Ein Blick in die grelle Sonne kann "ins Auge gehen"

Die Schweizerische Astronomische Gesellschaft SAG und die Internetplattform Astroinfo warnen ausdrücklich vor der direkten Sonnenbeobachtung. Völlig bedenkenlos kann man das nicht alltägliche Himmelsereignis durch eine spezielle Sonnenfinsternis-Brille beobachten. Ebenso müssen optische Instrumente wie Operngucker, Ferngläser, Fotoobjektive und Teleskope vor dem Lichteintritt in die Optik mittels spezieller Sonnenfilterfolien geschützt werden. Teleskope sollten nie unbeaufsichtigt auf die Sonne ausgerichtet sein. Unsachgemässe Sonnenbeobachtung kann im wörtlichen Sinne "ins Auge gehen" und schlimmstenfalls Verbrennungen der Netzhaut hervorrufen!



Auch überall auf den Kanaren kann das Ereignis beobachtet werden, sofern die Wetterverhältnisse dies zulassen. Auf den Kanaren geht die Sonne schon teilverfinstert auf, und wenn klare Sicht sein wird, können wir sie in dem kurzen Zeitraum zwischen 8:45 und 9 Uhr sehen.


Viel Spaß beim Beobachten

Die Zeit ist eine hartnäckige Illusion - Albert Einstein

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen