Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 314 mal aufgerufen
 Nachrichten, Neuigkeiten und sonstiges auf Gran Canaria
-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

05.06.2012 13:55
RE: Unterschlagung von einer Millionen Euro! Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:



Angestellter der La Caja vor Gericht wegen Unterschlagung von 1 Million Euro


Der Angestellte einer Filiale der La Caja Insular in Vecindario steht derzeit vor Gericht, weil er zwischen 1992 und 2008 etwas mehr als 1 Million Euro von verschiedenen Kundenkonten veruntreut hat. Als Grund für die zahlreichen Unterschlagungen gab der Mann finanzielle Probleme an. Angeblich war er für die Versorgung zweier Verwandter zuständig, die unter diversen Behinderungen leiden, außerdem wären da auch noch seine beiden Töchter.


Der Angeklagte flehte mit Tränen in den Augen darum, nicht ins Gefängnis zu müssen. Um dem zu entkommen, bot er an, den vollen Betrag zurückzuerstatten. Vielleicht klappt hier ja auch, was andere berühmte Angeklagte bereits vor ihm geschafft haben. Das spanische Gesetz geht mit Angeklagten, die wegen Veruntreuung vor Gericht stehen, Reue zeigen und eine Wiedergutmachung anbieten, sehr milde um.


Von Seiten der Staatsanwaltschaft werden 6 Jahre Haft gefordert, während der Verteidiger um maximal 21 Monate bat, da sein Mandant bereits vor Prozessbeginn geständig war. Außerdem hatte der Täter bereits vor einem Notar seine „Schulden“ anerkannt und deren Begleichung über einen längeren Zeitraum zugesagt. Die Gesamtsumme, die er 34 verschiedenen Personen abgenommen hatte, beläuft sich auf 1.165.708,82 Euro.

-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

12.06.2012 22:50
#2 RE: Unterschlagung von einer Millionen Euro! Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:



3 Jahre Haft für den Bankangestellten, der 1 Million Euro unterschlagen hat


Gerade einmal 3 Jahre und 6 Monate bekam der Angestellte der Caja Insular in Vecindario. Dieser Urteilsspruch fiel in der vergangenen Woche, nachdem der Täter ein Geständnis abgelegt und Wiedergutmachung angeboten hatte. Jose Agustin Diaz del Pino hatte rund 1.165.708 Euro von insgesamt 34 verschiedenen Klienten unterschlagen.


An die Gelder war der Mann gelangt, weil er seinen Kunden versprochen hatte, dieses für sie gewinnbringend anzulegen. Allerdings hatte er keineswegs mit der anvertrauten Summe spekuliert, sondern überwies sie direkt auf ein Konto, über das er verfügen konnte. Dies machte er über einen Zeitraum von fast 16 Jahren.

stp1910 Offline



Beiträge: 233

13.06.2012 13:28
#3 RE: Unterschlagung von einer Millionen Euro! Antworten

Ich staune!

Der Vogel hatte über 16 Jahre finanzielle Probleme.... Da hat der mal eben in diesem Zeitraum über 'ne Millionen abgezweigt. (Na klar, hatte ja auch zwei Töchter unter anderem...)

Und worüber ich eigentlich noch mehr staune ist, das in dieser Zeit keinem der Betrogenen die Knete auch nur irgendwie gefehlt hat.

Oder wie P. T. Barnum schon richtig erkannte: "Jede Minute wird ein Trottel geboren"

Also wenn diese Story so stimmt, dann ist das ja wohl echt schräg.

[ Editiert von stp1910 am 13.06.12 14:04 ]

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz