Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 235 mal aufgerufen
 Nachrichten, Neuigkeiten und sonstiges auf Gran Canaria
-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

02.07.2012 17:59
RE: La Charca,Verbindung zum Meer? Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:



„La Charca“ soll mit dem Meer verbunden werden


La Charca, der See von Maspalomas, der sich in Leuchtturmnähe befindet und unter Naturschutz steht, soll zum Meer hin geöffnet werden. Die Arbeiten, die dafür nötig sind, beginnen am kommenden Dienstag, dem 3 Juli.



Diese Maßnahme ist aufgrund der ausgebliebenen Regenfälle und dem damit zusammenhängenden niedrigen Wasserstand des Sees unumgänglich geworden. Beschlossen wurde diese Aktion bereits am 7. Juni in einer Versammlung wegen Naturschutzangelegenheiten.


Der niedrige Wasserstand sorgt nicht nur für einen ekelerregenden Gestank, sondern zieht auch andere schwere ökologische Probleme nach sich. Im vergangenen Monat wurden rund 160 Kilo toter Fische in dem Gewässer gefunden und beseitigt, was auf eine starke Überhitzung und eine Unterversorgung mit Sauerstoff schließen lässt.


PS;Die Verbindung zum Meer,soll vier Tage geöffnet bleiben.

-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

04.07.2012 22:50
#2 RE: La Charca,Verbindung zum Meer? Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:



La Charca“ hat wieder eine Verbindung zum Meer

La Charca de Maspalomas hat seit Dienstag wieder eine Verbindung zum offenen Meer. Nun wird das frische Wasser hoffentlich dafür sorgen, dass sich die Fisch- und Pflanzenbestände wieder erholen können. Diese Aktion war bisher einmalig, und soll, wenn irgend möglich, auch nicht wiederholt werden.


Normalerweise sorgen die Niederschläge des Winters und die Überschwemmungen während der „Marea del Pino“ im September für einen ausreichend hohen Wasserstand in dem unter Naturschutz stehenden See, allerdings reichte der Regen des vergangenen Winters nicht aus.


Da es keinerlei Erkenntnisse darüber gibt, welche Auswirkungen die Öffnung zum Meer hin hat, sollen weitere Eingriffe in die Natur möglichst vermieden werden.


Die für diese Aktion Verantwortlichen gehen davon aus, dass der Wasserstand des Sees in einigen Tagen wieder soweit angestiegen ist, dass sich das Gewässer erholen kann. Für den Fall, das später auch die Überschwemmungen in der Zeit der „Marea del Pino“ nicht ausreichen sollten, werden zwischenzeitlich genauere Studien zu diesem Thema erstellt. So kann zukünftig besser eingeschätzt werden, ob man gegebenenfalls noch einmal in den Lauf der Natur eingreifen muss.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz