Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 391 mal aufgerufen
 Fluggesellschaften & Mietwagen
-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

30.11.2012 09:06
RE: Ryanair Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:



Wegen höherer Flughafengebühren
Ryanair droht mit Reduzierung der Flugpläne

Ryanair wird in den kommenden Monaten die Flüge nach Gran Canaria, Teneriffa Süd, Lanzarote und Fuerteventura reduzieren. Dies als Konsequenz der Erhöhung der Gebühren, die die Fluggesellschaft an den Flughafenbetreiber AENA abführen muss.

Diese Erklärung gab am Mittwoch der Vizepräsident von Ryanair, Michael Cawley, anlässlich einer Pressekonferenz in Madrid. 12% der Flüge in Spanien würden somit aus den Flugplänen gestrichen.

Nach Aussage von Cawley müsste Ryanair jährlich 25 Millionen Euro mehr Gebühren an AENA bezahlen. Man habe sich daher entschlossen, pro Woche 468 Flüge weniger zu machen, was einen Verlust von 4,5 Millionen Passagieren und 4.500 Arbeitsplätzen bedeute.

Durch die exzessive Anhebung der Gebühren müsse Ryanair insbesondere in Madrid und Barcelona viermal soviel bezahlen, wie auf den anderen 170 Flughäfen, die von der Gesellschaft angeflogen werden.

Der Vizepräsident errechnete, daß bei Flügen von und nach Madrid und Barcelona sich 40% des Ticketpreises aus Steuern und 40% aus Treibstoffkosten zusammensetzen. Auf diese Weise könne man keinen Gewinn mehr machen.

Er stellte aber in Aussicht, man würde die regulären Flugpläne beibehalten, falls die Gebühren wieder auf das vorher übliche Maß gesenkt würden.

Abgesehen von Spanien erweitert Ryanair seine Flugpläne für 2013 um 4%, womit sich eine Gesamtanzahl von 79 Millionen Passagieren und ein Gewinn von 490 bis 520 Millionen Euro errechnen lässt.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz