Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 515 mal aufgerufen
 Sport und Aktivitäten auf Gran Canaria (und WM)
-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

17.01.2013 08:05
RE: Marathon Gran Canaria 2013 Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:


3.672 Läufer
Marathon Gran Canaria 2013


Kommenden Sonntag geht in Las Palmas zum 4. Mal ein sportliches Großereignis über die Bühne – der Marathon Gran Canaria.

3.672 Läufer sind dafür angemeldet, 680 Teilnehmer für die gesamte Strecke (42,195 km), 1.944 für den Halbmarathon und 1.048 für den Volkslauf von 10 Kilometern.

Beginnzeit ist um 9:00 Uhr, die maximale Zeit, die für die volle Strecke benötigt werden darf, sind 5:30 Stunden.

Von den angemeldeten Läufern sind 15% Ausländer, was die enorme internationale Bedeutung des Ereignisses unterstreicht.

Start und Ziel finden beim Centro Insular de Deportes in der Calle Venegas statt, weiter geht es am Sporthafen vorbei bis zum Puerto de la Luz, über die Promenade von Las Canteras, Calle Mesa y Lopez, Calle León y Castillo, Calle Triana, vorbei am Teatro Pérez Galdós und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Die Teilnehmer des Halbmarathons können sich hier bereits über den Zieleinlauf freuen, während die Läufer über die volle Strecke diese Runde noch ein zweites Mal zurücklegen müssen.

-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

22.01.2013 08:37
#2 RE: Marathon Gran Canaria 2013 Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:


Falsche Getränkeaufnahme
Marathon 2013 – Beide Sieger disqualifiziert


Vergangenen Sonntag um 09:00 startete der Marathon Gran Canaria 2013 bei der Plaza de los Derechos Humanos (Platz der Menschenrechte). Der Zieleinlauf befand sich an der gleichen Stelle, wobei Teilnehmer des Halbmarathons eine Runde der ausgeschilderten Strecke, die Teilnehmer des Vollmarathons zwei Runden laufen mussten.

Bei den Läufern über die volle Strecke ging der Vorjahrssieger des Halbmarathons, Miguel Ángel Vaquero aus Teneriffa ins Ziel. Zweiter wurde der tschechische Staatsbürger Mululeta Serbessa.

Die beiden waren bereits auf dem Weg zum Podium, um ihre Pokale in Empfang zu nehmen, als die Preisrichter mitteilten, sie würden disqualifiziert sein. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass beide Läufer Getränke an Stellen eingenommen oder in Empfang genommen hatten, die nicht von der Organisation dafür eingerichtet worden waren.

Die Disqualifizierten erhoben zwar Einspruch, die Richter blieben jedoch bei ihrer Entscheidung.

Als Sieger wurde daher der Drittplazierte Doroteo Martínez, Sergeant der Luftwaffe in Gando, mit einer Zeit von 2:35:32 erklärt.

Siegerin bei den Frauen wurde zum zweiten Mal Aroa Merino aus Lanzarote mit 2:59:51.

Karlemann Offline




Beiträge: 310

22.01.2013 11:31
#3 RE: Marathon Gran Canaria 2013 Antworten

Mal wieder was von Comprendes das jeder wissen muss Diese Betrüger beim Marathon sollte man hängen. Einfach was zu trinken bei 42 km ist eine Frechheit

http://www.landvolk-osterholz.de/

-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

23.01.2013 08:51
#4 RE: Marathon Gran Canaria 2013 Antworten

Die News werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Genehmigung von:



23.01.13 06:34
Gran Canaria Marathon
Disqualifizierte Marathonsieger bestreiten Entscheidung der Richter


„Ich bestreite es! Ich habe ein Getränk weder entgegen genommen, noch getrunken!“, dies ist die klare und überzeugende Aussage von Miguel Ángel Vaquero aus Madrid, der beim Marathon als Erster ins Ziel ging und disqualifiziert wurde, als er bereits am Siegerpodest stand.

„Das war sehr hart“, sagte er. „Wenn die Preisrichter glaubten, dass ich etwas genommen hätte, warum haben sie mich dann noch 20 km weiter laufen und auf das Podest steigen lassen? Für mich war dies extrem hart und ich verstehe das ganze Durcheinander nicht“, sagte der disqualifizierte Erstplazierte.

Der ebenfalls disqualifizierte Zeitplazierte tschechische Läufer Servessa, von Beruf Arzt, sagte sichtlich verärgert: „Es war sehr unangenehm. Natürlich war es nicht gut für mich, aber genau so wenig für die Organisation des Gran Canaria Marathons und für die Läufer, die eine große Belastung auf sich nehmen, um aus der ganzen Welt hierher zu kommen.
Ich habe an mehr als 100 Marathons auf der ganzen Welt teilgenommen, die meisten auf demselben Niveau, aber so etwas ist mir noch nie untergekommen. Die Richter sagten, wir hätten Wasser außerhalb der erlaubten Zonen entgegen genommen, aber das stimmt überhaupt nicht! Bei vielen Läufen darf man eine eigene Wasserflasche mithaben und keiner kümmert sich darum. Ich habe viel Geld ausgegeben, um hier teilnehmen zu können, aber jetzt fühle ich mich betrogen

bayern-fan Offline



Beiträge: 269

23.01.2013 10:07
#5 RE: Marathon Gran Canaria 2013 Antworten

Hola
Und der dritte,ein Spanier hat dann gewonnen.
Ein Schelm wer....

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz