Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.959 mal aufgerufen
 Flora Canarias - Pflanzenwelt der Kanaren, Natur & Umweltschutz
Seiten 1 | 2
Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

27.03.2006 17:49
#16 RE: Pilze auf den Kanaren Antworten

Zitat
Gepostet von zauberin60
He, Franco, und was ist mit Psilocybinen?
Father Peotl?


Also Zauberin, wie kannst Du nur ... mich SOWAS fragen??
Is doch ein öffentliches Forum hier, tsssss

Also antworte ich mal völlig political correct und sage:
Ich HASSE Drogen! Deshalb vernichte ich sie auch bei jeder Gelegenheit

... und der Peyote ist ein KAKTUS, Fräulein.
Mit Mescalin als Wirkstoff.

Alte Kanarenhasen werden noch den Mescal (fälschlicherweise oft auch als Tequila bezeichnet) "Gusano Rojo" kennen mit dem Wurm am Flaschenboden.
Ich sag dazu nur eins: ein paar Gläser Gusano Rojo und du kannst plötzllich Dinge, die Du früher nieeemals konntest - z.B. wie eine Katze irgendwo rumklettern ohne Höhenangst und natürlich auch ohne abzustürzen oder wie eine Spinne an ner glatten Wand hochkraxeln *lol*.

Jaja, ich hör ja schon auf.
Hier gehts ja schließlich um Champingnons usw.

Freediver Offline




Beiträge: 1.056

27.03.2006 18:06
#17 RE: Pilze auf den Kanaren Antworten

:ppp: Franco,

vom Hörensagen weiss ich, dass einige Pilzsorten ähnliche "Vergiftungserscheinungen" hervorrufen können.
Z.B. Blaufärbender Kahlkopf, spitzkegeliger Kahlkopf, Wirkstoff Psilocybin, Teonanàcatl

:aaa:

[ Editiert von Freediver am 27.03.06 18:20 ]

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz