Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.313 mal aufgerufen
 Arbeiten auf Gran Canaria - Arbeitsangebote & Arbeitssuche
Seiten 1 | 2
zauberin60 ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2006 22:55
#16 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

@Barbara GC

Da Du auch das eingetragene Kaufrecht zum gestgelegten Preis hast, kannst Du das Haus kaufen und wieder verkaufen. Außerdem steht das Verkaufsrecht sogar im notariell beglaubigten Mietkaufvertrag.

(stefan)

Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

12.08.2006 23:22
#17 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

@Jutta: dieses von Dir beschriebene Konzept ist mir in dieser Art völlig neu (logisch, ich habe mich seit 15 Jahren zwar mit der Materie HIER auf den Canarias, aber nicht in D-land befasst) und ich finde es wirklich SUUUPER-interessant!!

Ich kann suchen, soviel ich möchte, ich finde da keinen Haken oder irgendwas, was mich davor zurückhalten würde, JEDEM der in D-land (wohlgemerkt NUR DA!) sich mit Eigenheimplänen trägt oder dem es einfach zu blöde ist, dem Vermieter ständig die Miete in den Dings zu blasen und am Ende trotzdem mit leeren Händen dazustehen, diese Sache zu empfehlen!

Außerdem rate ich jedem, der sich ansatzweise dafür interessiert, die "mathematischen Grundlagen" von Jutta dazu gut zu lesen, denn ich finde sie aaaaaaaabsolut richtig!!

Obwohls nix mit GC oder den Canarias direkt zu tun hat, vielen-vielen Dank für diese wertvolle Info, Jutta!

Ich kann mich nur nochmals wiederholen - diese Sache hört sich MEHR als interessant an!!

.

bestofme Offline




Beiträge: 202

14.08.2006 21:48
#18 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

Zitat
Gepostet von zauberin60
Kurze Mathematik @ bestofme:

Immobilie 1995 103.000 Wert
Immobilie 2003 97.000 Wert
Differenz 6000,-

Eine 100.000 Euro Immobilie kostet ungefähr 500 Euro Miete, das sind 6000 Euro im Jahr, macht in 8 Jahren 48.000 Euro Miete bezahlt.
Übrigens brauchen wir die Zinsen in beiden Fällen nicht betrachten, da ja der Mieter auch die Zinsen des Vermieters bezahlt.

Ich hätte da lieber 6000 Euro Wertverlust anstatt meinem Vermieter 48.000 Euro zu überlassen!

Auch was in der FAZ steht ist nicht immer ungefärbt
Jutta



irgendwie komme ich nicht mit!
Nehmen wir an, Du hast Immo Wert:103T im Jahr 1995, dann 8 Jahre später Wert: 97T, Miete kassierst du 6000 jährlich, das sind 48T in 8 Jahren...Gesamtbetrachtung: 42T ?, oh nein, abzüglich noch: Reparaturen, Pflege, Ärger und auch Leerstand...wenn du dann Netto bei ca. 30T bist, gratuliere!
Alternativ, nimmst Du in Jahre 1995 eine 7% Anleihe für Deine 103T, Laufzeit 8 Jahre, macht 56T, denn die 103T kriegst Du 2003 wieder. Bis auf sehr kleine Depotkosten, keine Kosten mehr....Gesamtbetrachtung: ca. 56T ....
Für mich sind ca. 56T mehr als ca. 30T, oder ??
FAZ Grafik ist nach Zahlen der Deutschen Bundesbank gemacht, dürfte dann stimmen...

Ductreiber ( gelöscht )
Beiträge:

14.08.2006 21:56
#19 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

ÄÄHHH
hatten wir 1995 nicht noch die DM??

Und ausserdem haste die Inflation vergessen mitzurechnen...

bestofme Offline




Beiträge: 202

14.08.2006 22:04
#20 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

Zitat
Gepostet von Franco77
[@Georg: diese Kurve ist zwar ganz niedlich, jedoch hier absolut unbrauchbar, weil D-land UNGLEICH Canarias.
Anders gesagt: hier läuft der Hase absolut andersrum, und das ist ja auch mehr als nachvollziehbar.

Wer auf den Kanaren eine Immobilie kauft (zu einem marktgemäßen Preis versteht sich) und sei es nur ein Ziegenstall mit ein paar m² drumrum, kann eigentlich gar nichts falsch machen, soll heißen selbst wenn er verkauft/verkaufen muß, geht er unmöglich mit einem Verlust aus dieser Angelegenheit.

Ich kenne Lagen auf den Inseln Lanzarote, Tenerife und El Hierro, wo sich innerhalb von 10 Jahren der m²-Preis (bebaut oder unbebaut) um 1000 -2000 % !!! in die Höhe geschraubt hat.
NEIN, mir ist da KEINE Null zuviel reingerutscht, das 10-20-fache ist gemeint!

[ Editiert von Franco77 am 11.08.06 23:32 ][/b]



Die FAZ Grafik ist nur für D-land, klaro, ist ja auch aus den Zahlen der Deutschen Bundesbank gemacht...
Zu kanarischen Preisen: steigen die noch weiter, oder geht es schon mal auch runter ??

bestofme Offline




Beiträge: 202

14.08.2006 22:12
#21 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

Zitat
Gepostet von Ductreiber
ÄÄHHH
hatten wir 1995 nicht noch die DM??
Und ausserdem haste die Inflation vergessen mitzurechnen...



Währung: kannst beliebige geeignete plazieren.....
und die Inflation ist ein anderes Thema...

zauberin60 ( gelöscht )
Beiträge:

14.08.2006 23:01
#22 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

Wegen der Mathematik:

Soweit ich gelesen hatte wurde von selbstgenutzter Immobilie geredet und nicht von Kapitalanlage.

Und Miete zahlen bringt selten Rendite.

Der Vergleich galt dem Unterschied von selbstgenutzter Immobilie zu Miete zahlen.

Ob und inwieweit eine Immobilie rentabler ist als eine Anleihe würde sicherlich ein eigenes Forum in Anspruch nehmen.

MfG

Stefan

P.S. Jutta hat gesagt uch darf jetzt nix mehr schreiben in Ihrem Account

bestofme Offline




Beiträge: 202

15.08.2006 12:13
#23 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

Zitat
Gepostet von zauberin60
Wegen der Mathematik:
Soweit ich gelesen hatte wurde von selbstgenutzter Immobilie geredet und nicht von Kapitalanlage.
Der Vergleich galt dem Unterschied von selbstgenutzter Immobilie zu Miete zahlen.


zitiere: Eine 100.000 Euro Immobilie kostet ungefähr 500 Euro Miete, das sind 6000 Euro im Jahr, macht in 8 Jahren 48.000 Euro Miete bezahlt. Übrigens brauchen wir die Zinsen in beiden Fällen nicht betrachten, da ja der Mieter auch die Zinsen des Vermieters bezahlt.

Auch eine selbstgenutzte Immobilie ist doch eine Kapitalanlage, oder ?? Sonst wird auf dem Immomarkt doch nicht so heftig auf eine Preissteigerung spekuliert, wie gestern und heute...

Grüsse

bestofme Offline




Beiträge: 202

15.08.2006 12:36
#24 RE: monatliche einkommen der kanarischen familien für antworten

Zitat
Gepostet von hermann_gc
Kennst Du zufällig einen canarischen Immobillienfond? Suche das die ganze Zeit in einschlägigen (deutschen)
Portalen wie Consors oder maxblue. Die LaCaja bietet sowas an, aber nur mit 4% Rendite. Und da müsste hier ja mehr drin sein...Hermann


Ein Tip für alle, die gerne in Immos investieren wollen, aber Kanaren leider nicht dabei...

REITs. Die börsennotierten Real Estate Investment Trusts aus Europa, den USA, Japan und Australien verzeichneten im vergangenen Jahr im Schnitt Kurssteigerungen von 40 Prozent. Und Experten sehen noch kein Ende des Booms.
USA In den USA wurden REITs bereits 1960 eingeführt. Fast alle US-REITs sind auf einen Immobilientyp spezialisiert. Anleger entscheiden mit der Produktwahl, ob sie in Shoppingcenter, Büro-, Hotel- oder Wohnimmobilien investieren wollen. Über die höchste Marktkapitalisierung verfügt der Shoppingcenter-Betreiber Simon Property Group mit 10,06 Mrd. Euro. Größter Betreiber von Wohnimmobilien ist der Equity Residential Property Trust mit einem Börsenwert von 6,8 Mrd. Euro.
Hongkong Den höchsten Börsenwert weist mit 17 Mrd. Euro Sun Hung Kai Properties auf.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen