Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.149 mal aufgerufen
 Politik & Wirtschaft auf Gran Canaria / Kanaren und weltweit
Seiten 1 | 2
Merkosh Offline




Beiträge: 69

09.01.2007 18:06
RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

haben wir verloren.

Auch ich zähle mich zu den Altmodischen , da ich auch die geliebte D-Mark vermisse.
Ich rechne immer den Euro in D-Mark um. Wenn wir das nicht mehr tun, haben wie verloren.
Es ist doch wirklich so, daß vieles was früher eine Mark gekostet hat, heute einen Euro kostet.
Wenn ich früher mit meiner Frau ins Restaurant ging, etwa zum Italiener,, Griechen oder Jugoslawen,
steckte ich mir 50 Mark ein und wir haben davon lecker gegessen und einige Biere und Weine dazu
getrunken.Wenn ich heute 50 Euro einstecke, kann es sein, daß ich damit nicht auskomme. Hier
einige Beispiele: Im Dezember 2001 kostete z. B. ein Schnitzel mit allem drum und dran 10,00 DM
heute 10,00 Euro. Ein Grillteller 10,00 DM heute 13,00 Euro. Beim halben Liter Bier war immer die
Schmerzgrenze 5,00 DM heute muß ich 3–4 Euro dafür zahlen. Man muß sich das mal vorstellen,
3,50 Euro für eine Flasche Weizenbier, das sind fast 7,00 DM. Ich weiß noch, wir waren im Dezember
2001 bei einem Italiener in Waltrop, haben gut gegessen und einige Weine dazu getrunken. Das Glas
Wein kostete 3,50 DM. Im Januar 2002, also knapp einen Monat später, waren wir wieder im gleichen
Restaurant und plötzlich kostete der gleiche Wein 4,00 Euro das Glas, also umgerechnet fast
8,00 DM. Ich könnte so noch lange weitermachen. Und so ist das bis zum heutigen Tag geblieben.
Wir sind früher wenigstens einmal pro Woche irgendwo zum Essen gegangen. Heute haben wir es stark
reduziert, da wir diese Abzocke einfach unverschämt finden. Ich weiß, daß jetzt wieder auf Grund dieses
Leserbriefes einige Wirte ihr Leid klagen, daß sie lange Arbeitszeiten haben und sie gar keine Schuld an
den hohen Preisen.Auch wenn wir heute Schuhe oder Anziehsachen kaufen, ärgere ich mich immer wieder
über die hohen Preise und weiß genau, zu DM-Zeiten hätte ich nicht so viel Geld ausgegeben. Gut ist aber,
daß man,wenn man ins europäische Ausland fährt, kein Geld mehr umtauschen muß. Ich bleibe aber
dabei, daß wir seit der Euro-Einführung kräftig über den Tisch gezogen werden.


Leserbrief von

Herrn Helmut Wicker
Oer-Erkenschwick

veröffentlicht in der Hertener Allgemeinen Zeitung am 08.01.2007


Diesen Leserbrief fand ich gestern in unserer Tageszeitug. Gehört Helmut Wicker wirklich zu den
Altmodischen, oder spricht er euch aus der Seele?

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

09.01.2007 20:04
#2 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

nee er gehört nicht zu den altmodischen. er spricht MIR aus der Seele. wobei ich es gut finde dass man nicht mehr überall wechseln muss. hätten sie den euro auf den DMark kurs damals übernommen würde ich die Dm nicht zurückwünschen, aber andere sind da noch blöder dran als wir - z.B. Kanaren. die müssen ja noch mehr umrechnen, da haben wir es leichter

Goldwing_Werner Offline



Beiträge: 196

09.01.2007 20:10
#3 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

hi,hanns
er spricht wohl vielen ü30 aus der seele..
ich wünschte auch man hätte unsere hart DM wieder,

man sollte mal ein umfrage,besser ein volksbegeren machen dann würden aber einige politiker dumm aus der wäsche gucken...


gr.werner (noch am niederrhein)

doro1 Offline




Beiträge: 4.732

10.01.2007 00:42
#4 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

in "Mark" denke ich schon lange nicht mehr!!
Und den Umrechnungskurs fuer Pesetas habe ich schon fast vergessen!!
im uebrigen ist das bloedsinn!! selbst wenn man die DM noch haette waere vieles teuerer!! Die Preise bleiben ja nicht stehen!!(inflation etc.)

Mir ist es "Wurst" was hinter der Zahl steht,ob Dollar oder Euro!! Wichtig ist, was kriegt man fuer sein Geld!!

Habe letzte Woche eine Reportage im Tv. gesehen,Laut tests waren da ueber 70% der Preise noch gleich ca,20% billiger und eben nur ein kleiner prozentsatz Teuerer!!

Weiss ja nicht wie es in DE ist, Aber hier kann ich nur sagen ist das meisste gleich geblieben,bzw.unwesentlich teuerer,was normal ist!! manches zeitweise sogar billiger!! Aber kann nur fuer das "einheimische Leben" ein Urteil abgeben, was natuerlich in den Touriecken los ist kann ich nicht genau beurteilen!!
Erinnere mich aber noch gut an die Zeit nach der Eu-einfuehrung hier! Kostete damals am taurito-playa eine Zb.Pizza noch 600 pesetas,so hat man dann eben einfach ein Komma dazwischen geschoben,LOL
So wurden aus umgerechnet ca. 7,20 eben mal schnell 12 DM!! Und "Das" Rataurant gibt jetzt auch schon lange nicht mehr,

LG.Doro

Hawaiisarah Offline




Beiträge: 2.730

10.01.2007 01:16
#5 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

......nanananana doro da muß ich dir aber sehr wiedersprechen.
auch auf den canaren ist alles teurer geworden. vor 2 jahren kostete ein liegestuhl mit sonnenschirm am strand noch 4 euro pro tag und jetzt 5 euro das sind sage und schreibe fast 2 dm.

doro1 Offline




Beiträge: 4.732

10.01.2007 01:28
#6 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

sind ja auch 2 Jahre dazwischen,gell??

Wenn mer Pesetas haetten, meinste die Schirme waeren billiger geworden!! Jeder Geschaeftsmann will jedes Jahr mehr verdienen!! Wuerd ich auch so machen!! so ist halt die Marktwirtschaft!!
Angebot und Nachfrage! und wenn es der "Markt" her gibt,na dann!!
Ausserdem sind das keine 2 Mark!! die Mark "Gibt es nicht mehr"!! 1 Euro ist Ein Euro!! Fertig!!
Wieviel Schilling sind des eigentlich??

Gute nacht Doro

Obelixxxxxxx Offline




Beiträge: 350

10.01.2007 02:09
#7 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

der bericht spricht mir auch aus der seele!
allerdings müchte ich auch zu bedenken geben, dass vieles durch inflation teurer wird.
ich versuche einfach die abzockerei zu umgehen. zB gehe ich jetzt zum italiener mit der werbung"preise wie vor 20 jahren" und einen ähnlichen jugoslawen haben wir auch gefunden. beide sind gut besucht und machen umsatz.aber solange viele noch klaglos die höheren preise zahlen, machen ebend einige noch richtig reibach!bei den gebrauchsartikeln ist das natürlich schwieriger, gebe ich ja zu! aber auch da achten wir auf die preise und "sonderangebote" welche wohl die realistischen preise sind, und kaufen dann auf vorrat.wenn das alle machen würden, denke ich würden auch die händler mit den preisen wieder runter. denn alle wollen ja verdienen!
in berlin klappt das auf jeden fall ganz gut. und einige lokale haben auch ihre preise wieder gesenkt, bzw mussten aufgeben, mangels kundschaft!
gruss
jürgen

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

10.01.2007 07:08
#8 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

vor ein paar tagen kam im tv etwas darüber ob wirklich alles verdoppelt wurde, also mark in euro-angeblich soll es nicht so sein, sondern billiger geworden sein

hugo11 Offline




Beiträge: 1.735

10.01.2007 08:09
#9 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

Diese Berichte, das (fast) nix teurer geworden ist kommen ziemlich oft. Ist m.E. Leute verarschen.

Wenn ich zu DM-Zeiten einkaufen ging war für 100,-- Mark der Einkaufswagen voll. Geh jetzt mal für 50,-- Euronnen einkaufen und schau was drin ist im Wagen.

Und das hat nichts mit Inflation zu tun. Hier wurden schlicht und ergreifend zum Teil die DM- in Europreise nach und nach umgewandelt.

Stephan

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

10.01.2007 08:23
#10 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

ich habe einfach mal die baumarktpreise verglichen. wir haben ja alle baumarktquittungen bei unserem hausbau hier aufgehoben und da sieht man dass wirklich 1 zu 1 übernommen wurde. am anfang nicht, da wurde sogar noch abgerundet zu gunsten, aber nach und nach kann man sehen wurde es teurer und bei den aktuellsten vergleichen sieht man (z.B. bei Silikon und Bretter usw aber auch bei größeren Anschaffungen) dass es 1 zu 1 gemacht wurde fast...
bei Hundefutter genauso. habe ich auch gefunden eine alte quittung von kölle

ellenor85 Offline




Beiträge: 687

10.01.2007 09:35
#11 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

Also ich finds auch ziemlich heftig (unter 30 ;-) )

Aber ich glaube das ganze liegt nicht nur am Euro. Da spielen viele viele andere Faktoren noch mit rein.

Auch die neue Mehrwertsteuer. Wobei des da alle ganz geschickt gemacht haben und schon um Juni angefangen haben langsam die Preise zu erhöhen. Dadurch gabs jetzt keine Preisänderungen und die Leute sind glücklich... Totale Verarsche.

Das schlimme ist, dass einfach alles teurer wird. Vom Essen, zum Benzin usw. Wie gesagt, liegt nicht nur am Euro. Aber unser Lohn wird nicht mehr. Und genau da liegt das Problem. Würde unser Lohn so steigen wie die Preise, wärs ja sch*** egal.

Nur der Lohn wird immer weniger. Da gibts genügend Statistiken und Untersuchungen die das beweisen. Unser Lohn erhöht sich nicht mal mit der Inflation....
Oder so tolle Lohnerhöhungen von 3% die nur eins bringen, noch mehr abzüge und unterm Strich nix extra....

Bayerns Elite Offline



Beiträge: 1.087

10.01.2007 09:51
#12 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

Egal ob Euro, Dollar oder GBP, Hauptsache ich habe genug davon

Ductreiber ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2007 10:21
#13 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

Ich habe gerade gestern wieder das beste Beispiel gesehen wie die Preise steigen.
Ich hatte zu Zeiten als ich noch in DE lebte für meine Büro´s eine Putzfrau, die hat mich damals über so einen Service 12 DM die Stunde gekostet, der gleiche Service hat mir gestern für die Grundreinigung meines Hauses in DE die gleiche Putze für NUR 20€ die Stunde angeboten. Darufhin habe ich die Frau angerufen und sie gefragt ob sie mittlerweile auch das 4fache Gehalt bekommt, sagt sie zu mir nee sie bekäme weniger als damals. also das Bruttogehalt wäre gleich, aber Netto bekäme sie weniger weil die Abzüge so stark gestiegen seien. Um der Frau Repressalien zu ersparen habe ich nicht mehr bei ihrem Arbeitgeber nachgefragt mit was er die Preiserhöhung um fast das Vierfache begründet!!!!

Genauso hat 1999 das 50 l Faß Bier noch 121 DM gekostet, 2003 im Herbst kostete das gleiche Faß auf einmal 81€!!!

bestofme Offline




Beiträge: 202

10.01.2007 11:41
#14 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

jaja, es heißt nun einfach Inflation, die es garnicht seien darf....und dagegen selektiv zu steuern kann die bundesbank jetzt nicht mehr !...

weisserhase Offline



Beiträge: 339

10.01.2007 12:15
#15 RE: Wenn wir nicht mehr Euro in Mark umrechnen, Antworten

Zitat
Ausserdem sind das keine 2 Mark!! die Mark "Gibt es nicht mehr"!! 1 Euro ist Ein Euro!! Fertig!!




Du hast Recht doro umrechnen ist bloedsinn es waere auch bei der DM alles teurer geworden nur haben viele von vornherein DM in € umgewandelt das ist nicht korekt.

gruss anke

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz