Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.633 mal aufgerufen
 Auswandern nach Gran Canaria - Umzug nach Gran Canaria
Seiten 1 | 2
Lansky Offline



Beiträge: 27

17.01.2007 11:37
RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Hi

Nachdem ich hier einige Auswanderungsplänge, realistisch und unrealistisch, gelesen habe würde ich gerne meinen eigenen Plan von euch checken lassen. Da ich es mit dem Auswandern bzw. umziehen nach GC nicht überstürzen möchte will ich aber das ich nicht in die falsche Richtung plane oder von falschen Vorausetzungen ausgehen.

Ich arbeite bzw. werde als Webmaster arbeiten. Im Moment liegen die Einnahmen so zwischen 500 und 1.000 € pro Monat, davon kann ich natürlich nicht leben. Mit dem Thema GC wollte ich mich aktiv beschäftigen wenn ich regelmäßige Einkünfte von 2.000€ plus x erwirtschafte. Bis dahin ist aber noch ein Stück. Jedenfalls wäre das Einkommen gesichert und ich müsste mir keinen Job auf der Insel suchen.

Sehr wahrscheinlich werde ich mit einem Kollegen nach GC ziehen, was natürlich die Mietkosten senkt.
Als Ziel habe ich mir den nördlichen Teil der Insel ausgesucht. Den Touristress im Süden brauche ich nicht und außerdem sind doch im Norden die Mieten geringer. Ich würde gerne in Küstennähe wohnen. Gibt es Städte die ihr mir spontan empfehlen würdet?

Das Haus/Bungalow/Wohnung sollte wenn möglich 3 Schlafzimmer und 1 Wohnzimmer haben. Sind 800€ realistisch als Mietkosten?
Und sind Wohnungen in Spanien eigentlich immer vollmöbliert?

Welche Kosten sollte ich für Internet/DSL/Telefon/Strom einkalkulieren? Heizkosten sind wohl zu vernachlässigen.

Über die Gewerbeanmeldung, Steuern etc. muß ich mich auch noch genau informieren. Ich denke das mach ich aber lieber mit einem Steuerberater, schließlich nützt mir Halbwissen dabei nichts.

So, das ist erstmal alles was ich wissen möchte. Zerreißt mich bitte nicht wenn irgendwas unrealistisch ist aber Kritik und Denkanstösse sind immer gern gesehen.

Gruß Lansky

Ductreiber ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2007 12:23
#2 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

An Deiner Planung ist meiner Meinung nach nicht viel auszusetzen, nur das mit den Heizkosten im Norden, da mußte denke ich ein kleiner Betrag kalkuliert werden, da der Norden oder die Inselmitte im Winter doch etwas kühler ist. Die Häuse die ich bisher gesehen habe im Norden wurden mit Elektrogeräten beheitzt, sodas der verbrauchte Strom im Winter etwas mehr würde.
Sehr oft sind in den Mieten auch schon die verbrauchsabhängigen Kosten mit drin. Bei uns ist das nicht der Fall und wir zahlen so ca. 130€ Strom und ca. 80€ Wasser für den Pool kommen dann noch ein paar Euro dazu, aber das kann man vernachlässigen.
Bei Deiner Kundschaft wirst Dich hoffentlich nicht auf kanarische Kunden verlassen, die sind meist in festen Händen und da ist nur sehr sehr schwer ranzukommen.
Eine analoge Telefonleitung kostet glaube ich z.Zt. 19,45€ mit nationalen Gesprächen und ADSL kann ich nicht sagen da wir hier bei uns keins haben, aber da gibt es bei Spantel ein Angebot die 24 Std Flat incl. EU-weiten Gesprächen für 41,95€
ISDN/RDSI gibts zwar auch auf der Insel, aber da kannste dann ADSL vergessen, das bekommt die Telefonica nicht auf die Reihe, bei uns wenigstens nicht.

Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

17.01.2007 12:26
#3 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Zitat
Gepostet von Lansky
[b] Ich würde gerne in Küstennähe wohnen. Gibt es Städte die ihr mir spontan empfehlen würdet?[b]


Da gäbe es einige.
Schwer, da gezielte Tips zu geben.

Zitat
Das Haus/Bungalow/Wohnung sollte wenn möglich 3 Schlafzimmer und 1 Wohnzimmer haben. Sind 800€ realistisch als Mietkosten?


Damit könnte man knapp hinkommen, wenn das Objekt nicht gerade Luxusstandard in einer teuren Gegend in der ersten Strandreihe hat.

Zitat
Und sind Wohnungen in Spanien eigentlich immer vollmöbliert?


Fast immer, ja.

Zitat
Über die Gewerbeanmeldung, Steuern etc. muß ich mich auch noch genau informieren. Ich denke das mach ich aber lieber mit einem Steuerberater, schließlich nützt mir Halbwissen dabei nichts.


Das ist vernünftig.
Machs über eine Gestoria, davon gibts massenhaft auf GC.
Du findest sie über die paginas amarillas oder die Lokalpresse.

.

Lansky Offline



Beiträge: 27

17.01.2007 12:28
#4 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Was heißt etwas kälter im Winter? Ich habe gelesen das sich die Temperaturen ungefähr bei 24 Grad bewegen. Und wenn ich bedenke das ich hier in Deutschland nicht mal bei den aktuellen Temperaturen großartig heize.

Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

17.01.2007 12:35
#5 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Die offiziellen Temperaturen werden für GC am Flughafen Gando gemessen und der liegt auf Meereshöhe.

GC ist aber, wie Du weißt teilwese recht gebirgig, so daß es durchaus sein kann, zwar "in Küstennähe" zu wohnen, aber doch in einer nicht zu unterschätzenden Höhe, wo es natürlich viel kühler ist.

.

[ Editiert von Franco77 am 17.01.07 12:36 ]

Lansky Offline



Beiträge: 27

17.01.2007 12:47
#6 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Nein das wusste ich nicht also das es erheblicher kälter werden kann. Kannst Du mir mal eine Gradzahl nennen mit der man rechnen sollte?
Mein neues Domizil sollte aber schon in Nähe des Meeres liegen, und nicht unbedingt auf einem Berg oder so.

Das es auf Gran Canaria auch bergig ist kommt mir sehr gelegen. Ich fahre leidenschaftlich gern Rennrad und da ist der eine oder andere Berg immer gern gesehen.

Ductreiber ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2007 13:29
#7 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Der Norden ist auch etwas feuchter als der Süden!
Umsonnst nennt man Gran Canaria nicht den kleinen Kontinent...
Habe mir sagen lassen, oben auf dem Berg kann es auch schon mal unter die 10 Grad gehen, soll sogar schon Schnee gegeben haben.
Der Temeperaturunterschied den ich bisher beobachtet habe liegt z.B. zwischen Arucas und Playa so um die 3-8 Grad je nach Wetterlage und Jahreszeit.
Ach so und was bedeutet schon Durschnitt, wenn es hier unten bei Kalima schon mal ne Woche oder so an die 50 Grad geht zieht das den Schnitt natürlich gleich nach oben.

[ Editiert von Administrator Ductreiber am 17.01.07 13:32 ]

Lansky Offline



Beiträge: 27

17.01.2007 13:55
#8 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Ja das stimmt natürlich. Bislang wurde mir das immer so verkauft das sich die Temperaturen auf GC immer zwischen 22 und 30 Grad bewegen.
Muß also noch viel lernen.

diro Offline




Beiträge: 581

17.01.2007 14:15
#9 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Im November haben wir schon am späten Vormittag in Puerto de Mogan über 30 Grad im Schatten gehabt und am gleichen Nachmittag am Cruz de Tejeda 7 Grad!

Lansky Offline



Beiträge: 27

17.01.2007 14:22
#10 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Ich geh mal davon aus das Cruz de Tejeda im Norden der Insel liegt oder wo muß ich die Stadt suchen?
Also diese Temperaturen hätte ich jetzt nicht erwartet, das bringt mich dann schon dazu mich mehr Richtung Süden zu orientieren. Dort werde ich aber vermutlich mit meinen Vorstellungen zu den Mietkosten nicht mehr klar kommen.

hugo11 Offline




Beiträge: 1.735

17.01.2007 15:00
#11 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Cruz de Tejeda ist so ziemlich der Mittelpunkt -also im Inselinneren - auf der Insel.

Gruß
Stephan

Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

17.01.2007 17:34
#12 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Zitat
Gepostet von Lansky

Also diese Temperaturen hätte ich jetzt nicht erwartet, das bringt mich dann schon dazu mich mehr Richtung Süden zu orientieren.


Das hat nicht so sehr mit Norden oder Süden, sondern wie gesagt mit der Höhenlage zu tun.
Rein geo-technisch zählt alles unterhalb von San Bartolomé zum Insel-Süden, aber in dieser Zone trifft man nicht selten auf Höhen bis knapp über 1500 m (!!).

Zudem spielt die schon erwähnte Luftfeuchtigkeit bedingt durch die oft tief-hängenden Passat-Wolken eine Rolle.

Jetzt muß ich aber mal nachhaken.
Anfangs hielt ich Dein Konzept für insoweit gut durchdacht und schlüssig, ich entnahm allerdings nun aus einigen Äußerungen, daß Du die Insel eigentlich gar nicht oder wenig kennst.
Korrigiere mich, wenn ich mich irre bzw. falsch interpretiert habe.

Wenn dem aber so sein sollte, muß ich leider prinzipiell schwerste Bedenken hinsichtlich Deines Projekts anmelden.

.

Lansky Offline



Beiträge: 27

17.01.2007 19:42
#13 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Im Prinzip liegst Du da schon ganz richtig. Ich war bislang einmal auf Gran Canaria und das ist jetzt schon sieben Jahre her, damals auch nur als Standard-Touri am Strand mit Cocktail. Vom kennen der Insel kann und will ich nicht sprechen. Damals hab ich mich mit solche Dingen wie Temperaturunterschiede, -schwankungen, etc nicht beschäftigt.

Damit ich meinen Wissenstand über GC erhöhen kann bin ich ja hier angemeldet.

Wodurch habe ich denn schwerste Bedenken bei Dir erhoben?

[ Editiert von Lansky am 17.01.07 19:43 ]

Franco77 Offline




Beiträge: 1.471

18.01.2007 02:04
#14 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Zitat
Gepostet von Lansky
Wodurch habe ich denn schwerste Bedenken bei Dir erhoben?


Nicht DU bist das "Objekt der Bedenken".
So wie Du auftrittst und Deine Konzepte (auch die Fragen!) klingt alles sehr vernünftig und plausibel.

Die "Bedenken" habe ich, weil Du die Insel nur als kurzfristiger Urlauber kennst.

Ich habe ca. 10 Jahre lang Menschen beraten, die sich auf den Kanaren seßhaft machen wollten.
Von der Immobilie bis zur Geschäftsidee bis Details die Hund/Katze/Maus betreffen.

Somit weiß ich aus bitterer Erfahrung (nicht MEINER, aber vieler meiner Klienten, die partout nicht zuhören wollten), daß so mancher bitterböse Schiffbruch erlitten hat, weil er/sie eben nach ein paar Monaten (manchmal dauerte es auch Jahre), daß URLAUB und LEBEN (vor allem wenn es nicht mit relaxtem Rentner-Dasein, sondern Erwerbsleben gekoppelt ist) zwei grundsätzlich verschiedene Schuhe sind.

Selbst wenn Du in einer "deutschen Kolonie" wohnst, vielleicht sogar einen deutschen Arbeitgeber bzw. Klientel hast, somit quasi in "Klein-Alemania nur um 3500 km nach Süden verschoben" lebst, läßt Du Dich auf einen völlig anderen Kulturkreis, völlig andere Lebensbedingungen und einen komplett anderen Lebensrythmus ein.

Dieser Faktor wird von vielen eklatant unterschätzt und man kann es ihnen auch nicht verdenken, denn woher sollen sie denn auch die andere Seite kennen?
Und dieser "andere Lebensaspekt" besteht eben NICHT nur aus Sonne, Stand und Meer, "fröhlichen + ausgelassenen Menschen" und allem, was man sonst aus dem Urlaubs-Bilderbuch kennt.

Auch hier kämpft jeder um seine Existenz, und das härter als mancher nicht-Involvierter meint.
Auch hier gibts Mobbing und fiese Zeitgenossen - vor allem die lieben Landsleute. Aber das ist ein Thema für sich.
Man bekommt nichts geschenkt.
Eher WENIGER als in D-land, möchte ich mal behaupten.

Das wird Dir JEDER hier im Forum anwesende Resident bestätigen, vom Kid bis zum Rentner.

Deshalb empfehle ich IMMER einen MINDESTENS 4-6 monatigen Test-Aufenthalt, um WIRLICH ZU LANDEN und das vermeintlich künftig gewählte Lebensumfeld ganz genau abzuleuchten, kennen zu lernen und VÖLLIG LEIDENSCHFTSLOS auf Vor- und Nachteile abzuklopfen.
Nur so läßt sich so eine wichtige Lebens-Entscheidung treffen.

Ich will Dir NICHTS vermiesen!
Nur Denkanstöße geben.
... und diese kommen nicht von ungefähr, sondern gründen sich auf jahrelange private und berufliche Erfahrungswerte.

.

doro1 Offline




Beiträge: 4.732

18.01.2007 02:33
#15 RE: Ist mein Plan realistisch? Antworten

Danko-Franco!!

Besser kann man es nicht ausdruecken!!

Gut gesprochen "Haeuptling" *gg*

un beso..

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz