Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.804 mal aufgerufen
 Strom, Wasser, Müll, Rundfunk, TV, Post, Internet & Telefon
Seiten 1 | 2 | 3
Karola Offline




Beiträge: 1

19.05.2008 11:51
#16 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Eine Bodenlose Frechheit wie Du Touristen betitelst,vielleicht bist du ja selber einer von den "Zootieren ",wie du sie so schön nennst.

- Sanny - Offline




Beiträge: 21.836

19.05.2008 12:14
#17 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

genau das sind diese ART menschen die selber mal touristen in PDI waren und sich nun als was besseres betiteln weil sie jetzt auf GC leben & auch noch Geld verdienen (sicher durch touristen)
einer der deutschen die auf GC leben vor denen viele warnen...

Admins + Moderatoren betreuen das Forum in ihrer Freizeit, alles ist freiwillig. Bitte macht uns die Arbeit so angenehm wie möglich.

Erfahrung heißt garnichts!
Mann kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.


Liebe Grüße Sanny

www.notkleintiere.de

Ole und Biest Offline




Beiträge: 918

19.05.2008 13:06
#18 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Sorry..aber ich weiß wirklich nicht was an so einem arroganten Selbstdarsteller interessant sein soll.
Beide Beiträge strotzen nur so von Selbstbeweihräucherung.
Und ob hinter dem Geschreibsel nicht in Wirklichkeit ein ganz armer Wicht steckt, weiß man hier im Internet ja auch nicht.
Unabhängig vom Inhalt finde ich den bemüht witzigen Schreibstil auch nicht besonders kreativ und so manches "Wortspiel" doch etwas infantil.
Also bitte keinen Teil 2....oder noch besser: Nardo schreib hier vielleicht besser garnix mehr.

LG
Olaf

:gc1:Wenn Du etwas erleben möchtest, was Du noch nie erlebt hast, mußt Du etwas tun, was Du noch nie getan hast. :gc1:

B E A Offline



Beiträge: 1.693

19.05.2008 14:38
#19 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

........fast alle sind sich einig, Ironiker.. , nur Doro ist dir geblieben...
bea

- Sanny - Offline




Beiträge: 21.836

19.05.2008 15:52
#20 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Zitat
Gepostet von B E A
........fast alle sind sich einig, Ironiker.. , nur Doro ist dir geblieben...
bea



naja, werden wir mal schauen was er dazu schreibt oder ob er überhaupt noch mal schreibt. nach seiner vorstellung hat er ja auch kein statement mehr abgegeben.
vielleicht brauchen wir auch einfach mal wieder einen spassvogel, störenfried oder troll im forum damit mal wieder ein bissl leben in die bude kommt *lach*
bleib aber trotz alledem noch bei meiner meinung die ich in meinem thread geschrieben habe

Admins + Moderatoren betreuen das Forum in ihrer Freizeit, alles ist freiwillig. Bitte macht uns die Arbeit so angenehm wie möglich.

Erfahrung heißt garnichts!
Mann kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.


Liebe Grüße Sanny

www.notkleintiere.de

-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

19.05.2008 17:47
#21 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Ich finde das immer wieder herrlich wenn sich einige über so einen Beitrag echauffieren!

Lasst den IronimusGM (Nardo) doch erst `mal seine Fortsetzung einbringen,

evtl. hat Er doch nur eine kleine Mine gelegt, um sich zuvergewissern wir hier

darauf reagiert wird. Wie ich das so verfolge hat ER damit wohl sein Ziel erreicht


Zitat
Doro
a,toll..!! manche "Labertanten" muessen ja gleich wieder die Interessanten Leute verschrecken!!
Wat soll das?? hoert doch erst mal weiter zu!!!!
Im uebrigen schreibt der Typ sehr amuesant,UND..!!!...
trifft 100 Prozent die Realitaet,(die einige vielleicht nicht wahr haben wollen)!!!
Wat solls, ich lese gerne noch mehr.



Da muss ich doch der Doro teilweise recht geben

SG Joschy

Frankyboy2203 Offline




Beiträge: 504

19.05.2008 18:27
#22 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

100% die Realität?
Ja, es gibt so Leute, die wie im Ursprungsposting beschrieben rumlaufen.
Aber das ist nicht die Regel.
Es ließt sich, als wenn jeder so rumlaufen würde.
Und Affe...Zoo....bestaunen....naja

Was hat manch einer dagegen, wenn man im kalten Deutschland das ganze Jahr hart arbeitet, dann ein paar Wochen im Jahr auf GC verbringt, um abzuschalten, zu relaxen und neue Energie zu tanken?
Jeder macht das auf seine Weise, viele, und dazu zähle ich mich auch, fahren dafür in ein Hotel, in eine Touristenstadt und liegen den ganzen Tag am Pool oder Strand. Ist das verwerflich?
So kann ich am Besten abschalten, denn mein Job ist hart genug.

:sonne:
Sonnige Grüße
Frank

- Sanny - Offline




Beiträge: 21.836

19.05.2008 18:36
#23 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

man darf nie vergessen dass gran canaria von den touristen lebt und auch du ironimus sicherlich. da du ja auf gran canaria selbstständig bist und sicherlich auch damit dein geld verdienst.
würde es gran canaria ohne touristen im süden noch gut gehen? NEIN

Admins + Moderatoren betreuen das Forum in ihrer Freizeit, alles ist freiwillig. Bitte macht uns die Arbeit so angenehm wie möglich.

Erfahrung heißt garnichts!
Mann kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.


Liebe Grüße Sanny

www.notkleintiere.de

Vilaflor ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2008 19:58
#24 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Da hat der Ironismus aber in ein Wespennest gestochen.
Feste drauf auf ihn!

Ich kenne viele Leute, die nicht unter 120 km Geschwindigkeit und mit durchderücktem Gaspedal an den von ihm beschriebenen Orten vorbeifahren.

Urlaub ist etwas Höchstpersönliches. Jeder macht das, was er mag.
Ich würde daher niemandem vorwerfen, dass er in sog. Touri- Ghettos Urlaub macht.
Aber bitte:
Man muss es doch auch nicht tun!
Wegbleiben ist nämlich auch erlaubt. Ja und das machen immer mehr! Fragt mal die Reiseveranstalter!

Mir scheint folgendes wichtig:

1. Im vergangenen Jahr haben sich mehr Menschen als je zuvor bei den Reiseunternehmen über die schlechte Qualität vieler Häuser in den o.a. Gebieten beschwert. Besonders die AI Anbieter schneiden schlecht ab. Das habe ich hier auch schon gelesen! Löscht es doch einfach wieder, damit sich manche hier nicht widersprechen müssen!

2. Die Leerstände in den Geschäftsvierteln sollte man ernst nehmen.

3. Selbst das Cabildo de Gran Canaria räumt ein, dass die Anlagen auf GC zum großen Teil veraltet sind und man etwas unternehmen muss, wenn man konkurrenzfähig bleiben will.

4. Die Ansprüche der Urlauber haben sich geändert. Selbst die eingefleischtesten Pauschalos nehmen nicht mehr alles hin, vor allem, was das Erscheinungsbild der Urlaubsorte angeht.

5. Fragt doch mal waschechte Canariones, was sie von den o.a. "Ghettos" halten. Die sagen mir immer folgendes:
Schandflecken und wir haben nicht aufgepasst.
Gran Canaria ist aber ganz anders, als der Eindruck, den die Costa Canaria vermittelt. Warum konzentriert man sich dann nicht auf die vermeintlichen Stärken?
Die Insel hat doch wirklich viel mehr zu bieten als P.d.I und "Lost Maspalomas" und wird daher zukünftig völlig umdenken müssen, wenn man ökonomisch nicht unter die Räder geraten will. Das Vielseitige muss in den Vordergrund gestellt werden und die Schandflecken müssen zumindest mal angestrichen werden, sonst macht man dort nämlich keine Geschäfte mehr.

6. Geht mal in ein Reisebüro in D und fragt die netten Mitarbeiter, wo man am besten hinfährt, wenn man "Ballermanntourismus" will. Macht es morgen mal. Ballermann auf Malle ist nicht mehr. "Ballermann" steht jetzt für den Süden Gran Canarias.
Das stimmt!

7. Warum hat die Tourismusministerin der Canarias den Großteil der von Madrid zur Verfügung gestellten Modernisierungsmittel für die Modernisierung der Costa Canaria beantragt?
Weil da alles so schön ist? Wahrscheinlich.

8. Wieviel Einheimische arbeiten denn im Tourismus in den von Ironimus erwähnten Gebieten? Arbeiten da vielleicht mehr Menschen von der Peninsula oder aus Afrika?

9. Wieviel des Budgets der GC Pauschalurlauber kommt denn auf der Insel an? Kommen nicht z.B. nur ca. 12 - 18% des Budgets eines AI Urlaubers wirklich auf Gran Canaria an?
Geradezu ruinös!

10. Wer macht die Geschäfte mit den Pauschalos? Sind es kanarische Firmen oder sind es z.B. die an der Londoner Börse notierten Firmen TUI Travel und Thomas Cook oder Alltours und REWE Touristik in der BRD.
Haben diese Multis nicht eine lückenlose Verwertungskette aufgebaut, deren Ziel es ist, so wenig wie möglich Geld auf den Inseln ankommen zu lassen?
Ja, das ist so!

11. Werden die Kinder und Kindeskinder noch von einem derartigen Tourismus leben können? Sind die Zustände an der Costa Canaria nicht das Egebnis einer völlig verfehlten Tourismusplanung? Mit dem, was da noch zu verdienen ist, kann man zwar überleben, aber keine Investitionen in die Zukunft realisieren.
Das wird sich rächen, wenn nicht schnell umgedacht wird.

12. Die Zukunft der Tourismusbranche sind Angebote im Bereich eines ökologischen Qualitätstourismus´, der seinen Preis hat. Die Menschen zahlen die Preise, wenn der Gesamteindruck stimmt. Der stimmt im Süden Gran Canarias nicht mehr und nicht nur da. Das gilt auch für den Süden Teneriffas und die Tourismuszentren auf Lanzarote.
Auf Fuerteventura kann man wenigstens mit den besten Stränden Europas punkten, allerdings wird der Gesamteindruck auch dort immer schlimmer. Die Strände dürften aber auch zukünftig publikumswirksam sein.

Auf so kleinen Inseln rächen sich derartige "Schandflecken" auf Dauer. Die Karawane der Billigtouristen zieht weiter und gegen die Löhne in Marokko, Tunesien, Agypten und in der Türkei kann GC nicht anstinken.


Liebe Foristinnen und Foristen,

lasst die Menschen doch ihre Meinung sagen, auch wenn diese manchen Usern nicht gefällt.
Geht mit offenen Augen durch die Costa Canaria. Macht viele Bilder und zeigt sie den Menschen in ganz Europa.
Das ist das Beste, was man machen kann. Schon wegen der Schockwirkung!
Auch Benetton hatte ja mit sog. Schockwerbung einen Mega Erfolg.

Bleibt cool, der Ironimus wollte Euch ein wenig testen.
Die Testergebnisse muss er jetzt selbst auswerten.
Von Ghetto Sprache - so ein ArXXXXXX - bis Hausverbot war ja alles dabei.

Ich grüße die weibliche Führung hier.
Mädels, ihr seid cool und bekommt das sicherlich hin, dass der Ironimus noch was schreiben darf.

Ich stehe auch gerne zur Verfügung, wenn Ihr über die von mir angesprochenen Punkte diskutieren wollt.

Ansonsten können die üblichen Verdächtigen natürlich auch versuchen, den kleinen Vilaflor jetzt ein wenig "aufzumischen". Mal sehen, wer sich traut! Vermutlich antworte ich sogar öfter als Ironimus.

Kein Problem, bin ja nicht aus Zucker.

Schönes Fernweh


M.d.A.





[ Editiert von Vilaflor am 20.05.08 9:08 ]

MarcusGC Offline



Beiträge: 12

20.05.2008 04:01
#25 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Nun möchte auch ich meinen Senf dazu geben. Ich kenne Leute und das sind sehr viele, die von Las Palmas genervt sind. Extremer Autoverkehr usw. Wenn es diese Touristen in Playa del Inglés nicht geben würde, dann würde die Insel Scheisse fressen. Sorry für den Ausdruck aber mir fällt dazu nix besseres ein. Ich kenne viele Leute die diese "hässlichen" Betonklötze lieben und bitter sparen das ganze Jahr dafür. Es scheint mir wie das McDonaldsSyndrom. Alle hassen es aber alle gehen/fliegen hin. Was die Zahlen der Touristen angeht... So ist ein leichter Anstieg zum letzten Jahr zu verzeichnen. Deutsche haben etwas nachgelassen aber das liegt wohl an Geiz ist geil. Kann man auch verstehen. Gran Canaria ist und bleibt eine Partyinsel und nebenbei natürlich eine sehr schöne Insel, die noch viel mehr zu bieten hat. Und wer Lust hat, der wird das auch sehen. Wir können froh sein, dass noch viele Leute her kommen. Nix gegen Las Palmas usw. aber! Was machst du denn so in Las Palmas? Kennst du dort Einheimische? Die geben sich nicht so leicht mit Touristen. Ein ganz anderes Volk als hier im SÜden. Aber wenn man die erstmal "geknackt" hat, ein super liebes Volk!!! Und jeder soll seine Meinung haben aber spar dir die Äusserungen über den PDI-Tourismus! Ohne die würde hier nix laufen! Man denke nur an zukünftige Generationen.... Kommen die auch noch mit 70 her??? Was hat ein heute 30jähriger an Rente zu erwarten.... Also genießen wir die Zeit auf dieser schönen Insel und lassen alles wie es ist.Es ist einfach schön...

Barbara GC ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2008 08:33
#26 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Marcus

mich persönlich stört dieses arrogante Verhalten der Deutschen die im Norden wohnen und abfällig sich über den Süden reden, als ob sie was besseres wären, nur weil sie im Norden wohnen

die Canarios denken da anders, die flüchten am Wochenende und feiertags in den Süden und verbringen auch ihren Urlaub im Süden.

Gruß
Barbara

Petrakaroline Offline




Beiträge: 2.151

20.05.2008 09:25
#27 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Zitat
Gepostet von Barbara GC

die Canarios denken da anders, die flüchten am Wochenende und feiertags in den Süden und verbringen auch ihren Urlaub im Süden.

Gruß
Barbara



Und so sieht dann der Süden auch aus. Leute, lasst Euch nichts vormachen. Das ist zwar ihre Insel, aber was da z.B. in der Semana Sante abgeht, grenzt an Zerstörung.

In einem für 4 Personen eingerichteten Bungalow wohnen 8 - 12 Personen. Das, was dabei zu Bruch geht, bemängelt später ein Pauschaltourist, der viel Geld für seinen Urlaub gezahlt hat.
Die Müllberge türmen sich, nicht mehr benötigte - weil versiffte - Matrazen landen auf der Straße neben dem Müllcontainer.
Bei solchen Anblicken finde ich den Socken-kurze-Hose-Sandalen-Touri fast schon schön.

Die Betonklötze finde ich auch nicht schön, würde meine Übernachtung da auch nicht buchen. Aber sie wurden nunmal gebaut, ein Fehler, den viele gemacht haben.
Nur: Wenn man jetzt die Bauten in Meloneras sieht, sind die auch nicht viel anders. Wie sehen die denn in 20 oder 30 Jahren aus?

Oder Puerto Rico. Liebe Leute, ich finde das schrecklich. Ein Haus nach dem anderen an den Berg geklatscht. Nein, daraus hat man nicht gelernt. Jetzt geht es Mogan an den Kragen. Wollen doch mal schauen, ob man dieses Fleckchen nicht auch ganz schnell zubauen kann.
Aber das schlimmste ist, dass jetzt auch Tauro "bebaut" wird. Wenn das so weitergeht, kommt man über diese südwestliche Route auch mal im Norden an......

Insel-Charly ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2008 11:26
#28 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Zitat
vielleicht brauchen wir auch einfach mal wieder einen spassvogel, störenfried oder troll im forum damit mal wieder ein bissl leben in die bude kommt *lach*



Ach nee !?!?!?!?!?!? Ich bin entsetzt

- Sanny - Offline




Beiträge: 21.836

20.05.2008 17:27
#29 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Zitat
Gepostet von Insel-Charly

Zitat
vielleicht brauchen wir auch einfach mal wieder einen spassvogel, störenfried oder troll im forum damit mal wieder ein bissl leben in die bude kommt *lach*



Ach nee !?!?!?!?!?!? Ich bin entsetzt




Admins + Moderatoren betreuen das Forum in ihrer Freizeit, alles ist freiwillig. Bitte macht uns die Arbeit so angenehm wie möglich.

Erfahrung heißt garnichts!
Mann kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.


Liebe Grüße Sanny

www.notkleintiere.de

Eviltrash29 ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2008 22:50
#30 RE: wie gut, dass es touristenghettos gibt ! (1) Antworten

Wie alle wegen so einem Hirni abgehen, ist echt so doof, dass es schon wieder lustig ist!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz