Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.325 mal aufgerufen
 Urlaub auf Gran Canaria. Reiseberichte & Reiseunternehmen
Seiten 1 | 2
__e__ Offline



Beiträge: 16

18.04.2009 08:29
RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Es heißt, dass viel weniger gebucht wird als in den Jahren zuvor. Überdies sind die Ölpreise extrem gefallen. Da sollte man doch eigentlich denken, dass die Preise sinken...

Aber von wegen - scheint mir jedenfalls. Die Flüge sind nicht billiger, die Pauschalreisepreise auch nicht, eher im Gegenteil. (Ist nur mein persönlicher Eindruck, ich lass mich gern korrigieren bzw. wüsste gern euren Eindruck.)

Über Reiseveranstalter habe ich gehört, dass diese in weiser Voraussicht ihr Angebot massiv gekürzt haben, so dass sie es nun nicht nötig haben, die Reisen für wenig Geld zu verhökern.

Aber wenn diese Unternehmen weniger Hotelbetten für 2009 eingekauft haben, dann müssten doch jetzt Hotels leerstehen. (Tun sie das?)

Wenn sie aber leer stehen, dann müssten die Besitzer doch versuchen, sie an den Mann zu kriegen, und sei es direkt zB per Internet. Auch da habe ich aber bislang nicht den Eindruck, dass die Preise fallen...

Alles nur Unsinn, die Wirtschaftskrise, wird genauso viel Urlaub gemacht wie immer? Oder wird wirklich weniger gebucht, aber die Reiseveranstalter und Hoteliers (und die Fluggesellschaften) lassen die Zimmer lieber leer und die Flüge auch, als die Preise zu senken?

Tagoror TV ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2009 11:26
#2 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

__e__, danke für Dein Statement und Deinen kurzen Namen, der aber gar nicht so leicht zu schreiben ist.
Du sprichst interessante Entwicklungen an.

Zitat
Aber wenn diese Unternehmen weniger Hotelbetten für 2009 eingekauft haben, dann müssten doch jetzt Hotels leerstehen. (Tun sie das?)



Die Hotelverbände rechnen mit einer durchschnittlichen Belegungrate von 64%. Dazu muss gesagt werden, dass Betriebe bei einer Auslastung unter 75% in der Regel nicht kostendeckend arbeiten. In den Monaten Mai und Juni dürfte die Belegungsrate bei einigen in den Bereich zwischen 40 und 50% fallen. Deshalb machen viele betroffene Hotels auch zu, zunächst aber nur vorübergehend. Bei Gaststätten ist das ja auch der Fall.

Zitat

Es heißt, dass viel weniger gebucht wird als in den Jahren zuvor. Überdies sind die Ölpreise extrem gefallen. Da sollte man doch eigentlich denken, dass die Preise sinken...



Nun, die weltweit operierenden Multis der Reisebranche haben einen anderen Weg gewählt. Sie verlangen von ihren Vetragspartnern auf den Inseln Nachlässe, erhalten diese auch, geben sie aber nicht an den Endverbraucher weiter.

Zitat

Über Reiseveranstalter habe ich gehört, dass diese in weiser Voraussicht ihr Angebot massiv gekürzt haben, so dass sie es nun nicht nötig haben, die Reisen für wenig Geld zu verhökern.



RICHTIG, sie kürzen Kontingente, verkaufen das verbliebene aber durch Nachlässe profitabler!
So läuft das in der Marktwirtschaft. Die Canarias haben sich leider völlig abhängig vom Pauschaltourismus gemacht und sind daher extrem erpressbar.
Gegen die Kostenstruktur Marokkos, Agyptens und der Türkei haben die Inseln jedoch nicht den Hauch einer Chance und dies, obwohl auf den Inseln schon sehr niedrige Löhne gezahlt werden.


Zitat
Wenn sie aber leer stehen, dann müssten die Besitzer doch versuchen, sie an den Mann zu kriegen, und sei es direkt zB per Internet. Auch da habe ich aber bislang nicht den Eindruck, dass die Preise fallen...

Die Preise fallen ins Bodenlose. Wer jetzt noch pauschal bucht, begeht einen schweren Fehler.
Versuche es doch mal. Frage bei wenig ausgelasteten Hotels nach "Special Prices" und zahle vor Ort. Du wirst eine Überraschung erleben! Wer erst einmal auf den Inseln ist, der bekommt derzeit maximale Rabatte in den Hotels. Für den Flug würde ich Ryanair nehmen, wenn Du kannst.



Zitat
Alles nur Unsinn, die Wirtschaftskrise, wird genauso viel Urlaub gemacht wie immer? Oder wird wirklich weniger gebucht, aber die Reiseveranstalter und Hoteliers (und die Fluggesellschaften) lassen die Zimmer lieber leer und die Flüge auch, als die Preise zu senken?



Urlaub wird woanders gemacht, z.B. im eigenen Lande.
Es handelt sich auch nicht um eine Krise, sondern um eine Veränderung des Systems. Das gilt auch für den Reisemarkt. Die klassische Pauschalreise verliert schon seit Jahren an Bedeutung. Die Touristen Ghettos Marke Costa Canaria sind schon lange nicht mehr das, was sich der Urlauber vorstellt. Auf Dauer musst Du als Touristendestination WEge finden, dass mehr Geld des Urlaubers beim Gastgeber bleibt und nicht bei TUI Travel, Thomas Cook, REWE Touristik, Alltours und Co. Nichts wird mehr so sein wie vorher, das gilt gerade auch für Gran Canaria.

Vermutlich werden aber einige wieder Probleme mit dieser Meinung haben und "inselschädigendes Verhalten" oder "Dawos-Phobie" vorwerfen. Oder der -Inselfreak- verschiebt wieder wegen angeblicher Themenverfehlung oder allgemeiner Übelkeit nach Genuss von Getränken aller Art. Egal, die Meinungsfreiheit wird am Ende ohnehin siegen.

[ Editiert von Tagoror TV am 18.04.09 11:31 ]

B E A Offline



Beiträge: 1.693

18.04.2009 15:33
#3 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

....... Nichts wird mehr so sein wie vorher, das gilt gerade auch für Gran Canaria......... und das ist auch gut so........ und bietet neue Chancen........
bea

Dustin2 Offline



Beiträge: 724

18.04.2009 15:50
#4 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Sehr schön Bea

Die Devise lautet :

Loslassen lernen und positiv nach vorn schauen !

Die Veränderung aller Dinge einfach akzeptieren und offen für NEUES sein !

Jede Krise bietet auch eine neue Chance .

Die wahre Lebensweisheit ist , im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Tagoror TV ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2009 16:55
#5 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Lange hat es gedauert, aber jetzt scheint es angekommen zu sein.
Wenn BEA den Neuanfang weiter so promoted, wird wirklich alles gut.

Nachträglich noch herzlichen Glückwunsch zum 1000. Beitrag.
Mit wenig Zeichen geht das schneller, siehe TWITTER!
Alles wird gut!

Übrigens: Klickt mal in die News Laufticker von Megawelle und La Palma Forum. Selbst die haben sich schon total verändert!

[ Editiert von Tagoror TV am 18.04.09 16:57 ]

B E A Offline



Beiträge: 1.693

18.04.2009 18:34
#6 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

.....Wenn BEA den Neuanfang weiter so promoted, wird wirklich alles gut.......

wie kommste auf das schmale Brett?

meine Devise ist..........leere Töpfe klappern viel, leere Köpfe plappern viel...........
bea

Dustin2 Offline



Beiträge: 724

18.04.2009 18:45
#7 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Meine Devise :

Ein Schiff liegt sicher im Hafen , aber dafür wurde es nicht gebaut.

Die wahre Lebensweisheit ist , im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Tagoror TV ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2009 20:07
#8 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

RAUS aus der KRISE lautet die DEVISE.

Zitat
Die Schwarzwälder bringen fremde Gelder!

__e__ Offline



Beiträge: 16

18.04.2009 20:48
#9 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Zitat
Gepostet von Tagoror TV
__e__, danke für Dein Statement und Deinen kurzen Namen, der aber gar nicht so leicht zu schreiben ist.


nenn mich einfach e und lass die unterstriche weg :-)

Zitat

Nun, die weltweit operierenden Multis der Reisebranche haben einen anderen Weg gewählt. Sie verlangen von ihren Vetragspartnern auf den Inseln Nachlässe, erhalten diese auch, geben sie aber nicht an den Endverbraucher weiter.

(...)

RICHTIG, sie kürzen Kontingente, verkaufen das verbliebene aber durch Nachlässe profitabler!


na klasse :-(

Zitat

So läuft das in der Marktwirtschaft.


nee, in der idealen *markt*wirtschaft laeuft das so nicht. bei oligopolen allerdings kann das allerdings passieren :-(

aber eigentlich gibts da simple abhilfe gegen: die reiseveranstalter umgehen und die hotelbetten an denen vorbei direkt vermarkten. wenn man das zu preisen machte, die der hotelier nun noch vom reiseveranstalter bekommt, muessten die betten doch reissenden absatz finden...

Zitat

Die Canarias haben sich leider völlig abhängig vom Pauschaltourismus gemacht und sind daher extrem erpressbar.
Gegen die Kostenstruktur Marokkos, Agyptens und der Türkei haben die Inseln jedoch nicht den Hauch einer Chance und dies, obwohl auf den Inseln schon sehr niedrige Löhne gezahlt werden.


hmmm... ich will aber weder nach marokko, noch nach aegypten noch in die tuerkei. daher sollten die canaren bei mir doch gute chancen haben. nur dass ich trotz niedrigerer kosten (kerosin!) und vermutlich deutlich geringerer auslastung nun eher mehr zahle als frueher, das seh ich irgendwie nicht ein.

Zitat

Die Preise fallen ins Bodenlose. Wer jetzt noch pauschal bucht, begeht einen schweren Fehler.
Versuche es doch mal. Frage bei wenig ausgelasteten Hotels nach "Special Prices" und zahle vor Ort.


hmmm... normalerweise suche ich im internet nach informationen und telefoniere nicht rum. waer sinnvoll, wenn die betroffenen hotels diese informationen leicht verfuegbar machten. aber gut... also per telefon? wie kriegt man denn raus, welche hotels wenig ausgelastet sind oder wo man chancen hat?

(hmmm... oder findet man canarische urlaubshotels auch bei HRS?)

Zitat

Du wirst eine Überraschung erleben! Wer erst einmal auf den Inseln ist, der bekommt derzeit maximale Rabatte in den Hotels.


also auf gut glueck hinfliegen, ohne unterkunft, und dann erst suchen?!?

Zitat

Für den Flug würde ich Ryanair nehmen, wenn Du kannst.


die fliegen nicht grad in meiner naehe ab, aber danke fuer den tipp, ich werd mal gucken. wenns wirklich guenstig ist, nehm ich auch wohl ne lange anreise zum flughafen in kauf.

GeoGC ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2009 01:21
#10 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Goil wieder Selbstgespräche ne is schon klar...

Tagoror TV ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2009 10:17
#11 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Das "Klonophobe" kann einen wirklich besorgt machen. ___e___, bitte einfach überlesen. Die Krankenkassen machen das auch.

__e__ Offline



Beiträge: 16

19.04.2009 11:35
#12 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Zitat
Gepostet von GeoGC
Goil wieder Selbstgespräche ne is schon klar...


ich hab keine ahnung, in welchen stress ich hier reingeraten bin, und ich weiss nicht mal, ob ich das wirklich wissen will.

willst du mir vorwerfen, ich sei ein zweitnick von diesem Tagoror TV? das bin ich nicht, ich hab keine ahnung, wer das ist.

ein paar seltsame dinge habe ich gelesen - und einfach ignoriert... sollte ich etwa einen bekannten troll gefuettert haben? keine ahnung; wenn ja, dann bitte ich um entschuldigung, aber Tagoror TV war dummerweise der einzige, der mir zur der sache geantwortet hat...

__e__ Offline



Beiträge: 16

19.04.2009 11:41
#13 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Zitat
Gepostet von GeoGC
Goil wieder Selbstgespräche ne is schon klar...


ich hab keine ahnung, in welchen stress ich hier reingeraten bin, und ich weiss nicht mal, ob ich das wirklich wissen will.

willst du mir vorwerfen, ich sei ein zweitnick von diesem Tagoror TV? das bin ich nicht, ich hab keine ahnung, wer das ist.

ein paar seltsame dinge habe ich gelesen - und einfach ignoriert... sollte ich etwa einen bekannten troll gefuettert haben? keine ahnung; wenn ja, dann bitte ich um entschuldigung, aber Tagoror TV war dummerweise der einzige, der mir zur der sache geantwortet hat...

Tagoror TV ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2009 11:56
#14 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

Fast alle haben sich richtig verhalten und Dieter NUHR beachtet:



Na ja, Troll ist etwas übertrieben, aber damit kann man sicher leben.
Man findet auch hier immer eine Fraktion.
Das pralle Leben halt!

Tagoror TV ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2009 11:57
#15 RE: Reisepreise in Wirtschaftskrise Antworten

2 x ist 1 x zuviel

[ Editiert von Tagoror TV am 19.04.09 11:59 ]

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz