Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.326 mal aufgerufen
 Gay/Lesben Forum und Gay/Lesben Szene auf Gran Canaria
Seiten 1 | 2 | 3
ronnsen Offline




Beiträge: 1.108

23.01.2010 13:47
#31 RE: Gaypride 2009 Antworten

Geheimsprachler......Soweit sind wir schon! Es lebe die Evolution! Sprache ist die Besonderheit des Menschen, sie wurde vor Jahrmillionen von unseren Urvätern entwickelt.

Auch Tiere kommunizieren derart. Jedoch ist diese Art der Kommunikation nicht sehr weit entwickelt. Das ist besser so. Mit der Evolution des Menschen haben sich auch Meinungen gebildet. Bei den Neandertalern beschränkte sich Konversation auf Mimiken und Grimassen. Keiner konnte mit Worten seine Intention verbal publizieren. Wir können das heute!Jeder sagt zu dem, was er nicht weis, irgendwas. Sein gutes Recht! Redefreiheit für alle.

Gut auch, wenn diese besagten Leute ihre Aussagen noch begründen könnten. Daran hapert es meist! Hauptsache man hat eine Seite vollgeprollt, mit hochinterlektuellen Sachen, die sowieso nur kopiert sind oder von Google stammen. Obwohl Googeln bildet! Einbildung ist aber auch Bildung! Auch Weiterbildung? Wir bilden uns das mal ein.....

@Dustin: Du bist einer der wenigen hier, der versteht.
Falls diese Schwule Thema einen eigenen Thread erfahren sollte, dann wirst du sicher der richtige Moderator dafür sein. Gerne können wir bei einem Tropical Meinungen austauschen. Eventuell kommt ja mein Freund Vilaflor zu diesem Treffen als Überraschungsgast hinzu.

SCHWUL - Das Thema bewegt und spaltet Meinungen. Sachliche Aussagen dazu und ehrliche Postings sollten aber nicht als Angriff, jeglicher Seite,gewertet werden.Toleranz ist die Vorstufe von Akzeptanz!!!!

Salu2
RondeGc

Kai30GC ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 14:21
#32 RE: Gaypride 2009 Antworten

Nicht jeder kann jedem folgen... und das ist umgekehrt genauso - follow me!

ronnsen Offline




Beiträge: 1.108

23.01.2010 14:29
#33 RE: Gaypride 2009 Antworten

...nicht jeder möchte jedem Folgen. Wo kommen wir denn dahin?

Vilaflor ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2010 15:54
#34 RE: Gaypride 2009 Antworten

Nicht jeder kann jedem folgen... und das ist umgekehrt genauso http://bilder.nexusboard.net/6689/streicheln.gif - follow me!http://bilder.nexusboard.net/6689/aufdieKnie.gif

FOLLOW ME ist gut!

...die gehen voran!

Es geht voran!
Keine Atempause, Geschichte wird gemacht.
ES GEHT VORAN!
Hier mal ein Video der Schreiber aus dem Untergrund!



Ronnsen, ich komme als ÜBERRASCHUNGSGAST und bringe Sahra W. mit, wenn der OSKAR die noch weglässt.

Kommunismus ist SEXY!

Dustin2 Offline



Beiträge: 724

23.01.2010 16:08
#35 RE: Gaypride 2009 Antworten

Zitat

Mir egal, schwul, lesbisch, heteroman oder PAUSCHALO mit AI.
Das sind alles nur MENSCHEN!



MENSCH IST MENSCH !
Hat schon damals der gute alte " Brecht " in seinem Theaterstück " BAAL " verkündet.

Er hat aber auch erkannt :
Erst kommt das FRESSEN und dann kommt die MORAL !

Ron schreibt :

Toleranz ist die Vorstufe von Akzeptanz!!!!

Man kann sehen , dass wir selbst in solch einem kleinen Gedankenaustausch schon eine Vielzahl von Anregungen finden ,auf die man bestimmt gut aufbauen könnte.
Warum machen wir es denn nicht ?
Warum endet ( wenn es überhaupt dazu kommt ! ) immer alles so schnell im Streit und im Abbruch es Themas ?

Haben wir das mit der Toleranz doch nicht so richtig im Griff ?
Welche Rolle spielt das Anhaften an der eigenen Meinung und die Verwundbarkeit des eigenen EGOS ?

Ron , hab 1000 Dank dafür , dass Du das mit der UNWISSENHEIT angesprochen hast.

Ich möchte es vermeiden , zu viele buddhistische Dinge hier einfließen zu lassen , aber eines ist klar :
Die Natur des Geistes ist Leerheit , Klarheit und uneingeschränktes Gewahrsein.
Dies wollen wir aber nicht glauben und sehen daher immer nur die Wellen - nie ( oder selten ) das Meer darunter.
Wir schauen nicht hinter den Spiegel , sondern sehen das als real an , was wir im Spiegel sehen.
Aus einer Verblendung fehlgeleiteter Projektionen heraus bauen wir uns unsere Welt.

Jeder für sich !

Mein EGO und mein ICH !

Unser Schleier der Unwissenheit zieht viele Dinge nach sich , z.B. :

Begierde ( Gier )
Eifersucht
Zorn
Neid
Hass und Wut
usw.

So geht es immer weiter und jede negative Handlung zieht ( automatisch ) eine weitere hinter sich her. ( Karma ! )

Unser Geist jedoch hat , abgesehen von seiner Verblendung , noch eine andere Eigenschaft.
In seinem leeren , klaren und unbeschränkten Gewahrsein besitzt er Ursprüngliche
( oder grundlegende ) Weisheit !

Ob wir es glauben oder nicht , wir besitzen Mitgefühl und Weisheit und sind mit altruistischer Motivation ausgestattet.
Nur unser kleines verblendetes EGO lässt diese Kostbarkeiten oft nicht an die Oberfläche.

Wir haben irgendwie zu viel abbekommen von der sogenannten Ellenbogengesellschaft !

Das muss aber nicht so bleiben !

Warum nicht ?

Weil unsere Natur einfach nicht so ist !

Die wahre Lebensweisheit ist , im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

ronnsen Offline




Beiträge: 1.108

23.01.2010 22:11
#36 RE: Gaypride 2009 Antworten

Bravo Dustin!!! Ich sehe es wird....

Jedoch bin ich kein Anhänger jeglicher Religionen, wenn ich es wäre, dann bestimmt auch Buddhist! Schon allein darum, weil das Essen so gut schmeckt. Ich liebe übrigens Anthony Bourdain, der ist Klasse!

Also Glauben sollte schon sein! Jedoch brauche ich keine Kirche die mich beraubt. Glauben sollte jeder, egal an was. Der beste Glauben ist der Aberglaube! Der ist nicht verhandelbar! Ein Dogma des Mittelalters!

Gerne würde ich das Gute im Menschen sehen, jedoch lehrt das reale Leben andere Weisheiten. Wir bewegen uns in einer Gesellschaft, die den Namen nicht verdient. Eine Gesellschaft ist der Zusammenschluss von Personen, die einem Zweck dient. Man könnte auch sagen: Eine Hand wäscht die andere. Aber es gibt mitterweile viele Hände! Einige Hände wollen gut gefüllt sein, besonders wenn diese Hand einem hochrangigen Funktionär gehört! Das Unrecht schreitet voran!

Beleuchten wir die Bankenkrise! Die Deutsche Bank ist im Mittelpunkt aller Debatten. Dabei hat sie nicht einen Euro an Staatshilfen angenommen! Die Banken, die das taten, waren sowieso in Staatsgewalt! Man sollte sich diesbezüglich in die Materie einarbeiten, denn das hier einzubringen, würde Zeit kosten.

Das war nicht das Thema!

Dustin, deine Ausführung in allen Ehren. Ich gehe damit konform. Aber es gibt eine reale Welt! Und diese Welt ist anders! Sie ist nicht mehr ehrenwert, sie ist eine völlig marode und geistig unterbelichtete Konsumwelt geworden. Schalte dich doch mal am Samstag Abend durch die Fernsehkanäle! Was siehst du? Unterhaltung auf unterstem Niveau! Das ist wie die Bild, keiner liest sie, aber alle wissen was geschrieben steht.

Demnach muss ich von ausgehen, dass Einschaltquoten doch den Prozentsatz der Menschen darstellt, die einen Intelligenzquotienten wie eine Schippe Rindenmulch haben. Dieses wird von einigen Anstalten, für geistig höher angesiedelte, sogar zur Schau gestellt! Wie arm muss man sein???

Wir werden die Welt nicht ändern können @ Dustin. Es gelangt, wenn wir kritisieren. Widersacher hat nur der, der auch Verursacht!Und das können wir gut........

Bis dahin.....
RonDeGc

Dustin2 Offline



Beiträge: 724

27.01.2010 22:55
#37 RE: Gaypride 2009 Antworten

Zitat
Jedoch bin ich kein Anhänger jeglicher Religionen, wenn ich es wäre, dann bestimmt auch Buddhist!



Ron , Du sprichst Buddhismus an !
Es macht mit Sicherheit einen Unterschied , ob ich einer Glaubens - oder einer Erfahrungsreligion angehöre.
Buddhismus ist eine Erfahrungsreligion und daher kann ( und soll ! ) man alles in Frage stellen.
Es gibt also kein Dogma !
Wir schaffen uns unser eigenes KARMA , was sich zusammensetzt aus Körper , Rede und Geist.
Gedanken , Worte und Taten !
Leider suchen wir das Glück oft an den falschen Stellen und wie Du es schreibst , oft in der Konsumwelt.

Zitat
Aber es gibt eine reale Welt!
Schalte dich doch mal am Samstag Abend durch die Fernsehkanäle! Was siehst du? Unterhaltung auf unterstem Niveau!


Kann ich machen , aber ich muss es nicht.
Keiner zwingt mich !
Es ist bestimmt kein Fehler , wenn man die Eindrücke die den Geist erreichen begrenzt !
Dazu bedarf es aber einer gewissen Klarheit und Einsicht in die Notwendigkeit , warum man das tun soll.
Meist dominiert die Angst etwas zu verpassen oder irgendwo nicht mithalten zu können .
Nur keine Schwäche zeigen raunt uns unser verstörtes und unsicheres ICH ständig zu !
Aber warum ?
Na ganz einfach , weil wir einfach falsch denken bzw. unsere Sichtweise auf die Welt nicht stimmt .
Unsere eingehämmerten Konzepte nehmen uns die Fähigkeit , die Wirklichkeit so zu sehen ,
wie sie tatsächlich ist !
Wir werden unaufhörlich gesteuert durch den Schleier unser Vorlieben und Abneigungen .
Geleitet von unseren Gefühlen und Emotionen hetzen wir durchs Leben - immer mit der untauglichen Brille ,
die unser Ego uns aufsetzt.
Wir sind komplett ausgelastet mit der Gewohnheit alles bewerten zu müssen.
Der ganze Tagesablauf wird eingeteilt in richtig und falsch , gut und schlecht , usw.
Wir glauben genau zu wissen wie alles ablaufen sollte und bauen dann meist auch noch eine Erwartungshaltung auf.
Wenn die sich dann nicht bestätigt , dann leiden wir erneut .
So bleiben wir im Hamsterrad gefangen , oder wie man im Buddhismus sagt :

In Samsara - Der Kreislauf des Leides.

Zitat
Aber es gibt eine reale Welt! Und diese Welt ist anders!



Was ist , wenn wir in der ( angeblich ) anderen Welt versuchen nützliche Dinge zu tun ?
Zum Beispiel Menschen helfen , denen es nicht so gut geht wie uns ?
Wir könnten uns ehrenamtlich angagieren !
Wenn wir nur an uns denken , dann haben wir Probleme , wenn wir an andere denken , dann haben wir Aufgaben !
Was wir in die Welt setzen kommt zu uns zurück .( sagt schon das natürliche Gesetz von Karma )


Zitat
sie ist eine völlig marode und geistig unterbelichtete Konsumwelt geworden.



Ja , man kann es erkennen , aber muß es so bleiben ?
Das die unterbelichtete Konsumwelt nicht funktioniert sieht man , aber wie konnte sie entstehen ?
Liegt es nicht ach an unserer ( HAB )Gier , Neid , Eifersucht , Stolz und wie Du es schon so schön beschrieben hast , an Unwissenheit ?
Alles müssen wir haben und was noch schlimmer ist , wir müssen es auch behalten.
Den tollen Job , den tollen Partner , die Gesundheit , den tollen Kontostand usw. !
Unsere Anhaftung nimmt uns den Rest vom ersehnten Dauerglück !

An dieser Stelle ein kleiner Buch-Tipp :

Elisabeth Reisch

Wünsche loslassen - das Leben gewinnen



Große und kleine Wünsche , Sehnsüchte , Befürchtungen , Ängste und Zwänge verstellen uns oft den Blick auf das ,
was unser Leben lebenswert macht.
Ausgangspunkt sind unsere vielen " Ich will " und " Ich will nicht "- Sätze, die jeder als Ballast mit sich herumschleppt.

Mit unserer Habgier und unseren steifen Vorstellung - wie das Leben zu sein hat - , bauen wir uns unser Gefängnis selber.
Uns muß man gar nicht einsperren , wir schaffen es allein.

Wir können es aber ändern , indem wir zu unseren inhärenten Qualitäten zurückfinden.
Selbstakzeptanz , Mitgefühl , Dankbarkeit , Mitfreude , Verzeihen , Mut und Loslassen .

Um zu diesen innewohnenden Qualitäten zurück zufinden , benutzt der Buddhismus ein Werkzeug :

MEDITATION !

Durch die Ruhe im Geist entsteht Klarheit und das Entweder - oder - Denken verliert an Kraft.
Dadurch entsteht wiederum Raum für ein weites Sowohl - als - auch !

Gut...., aber das würde jetzt entschieden zu weit führen !

Abschließend :

Jede Religion hat eigene Mittel und jedes Mittel sollte dem Zweck dienen , die Welt ein wenig besser zu machen.

Ich bin mir ziemlich sicher , dass in der Ruhe die Kraft liegt .

Außerdem bin ich der Meinung , es macht einfach einen Sinn eine Pause einzulegen um sich umzusehen .

Vielleicht ist das Glück schon hinter uns ?

Dann können wir endlich unsere Hetzjagd aufgeben und brauchen auf nichts und niemanden mehr neidisch sein !

Saludos
Dustin

Sorry , ging alles etwas durcheinander !

Die wahre Lebensweisheit ist , im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Hawaiisarah Offline




Beiträge: 2.730

28.01.2010 10:16
#38 RE: Gaypride 2009 Antworten

woooooooooooooow dustin

treffender gefühlvoller und verständlicher kann man es nicht beschreiben



das schönste was wir hinterlassen können ist ein lächeln im gesicht des anderen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz