Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 5.278 mal aufgerufen
 Residenten unter sich - Leben auf Gran Canaria
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
florentine Offline




Beiträge: 5.116

20.03.2006 18:41
#31 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten



und von wegen "langweilen"

mehr mehr mehr

Rosi und Palme ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2006 19:19
#32 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Hallo Nic,
es tut richtig gut, einmal so etwas spannendes und schönes hier zu lesen.
Von Langeweile keine Spur.
Mach weiter so.
Solltest Dir einmal Gedanken machen, Autorin zu werden!
Das Talent dazu hast Du.

Liebe Grüße Rosi

Petrakaroline Offline




Beiträge: 2.151

21.03.2006 13:19
#33 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten


LANGEWEILE????????
Nee, überhaupt nicht. Im Gegenteil.
Ich möchte auch mal dort baden. Kann man das arrangieren?

nic31 Offline




Beiträge: 213

21.03.2006 16:12
#34 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Ja, PetraCaroline, ich werde den Norbert mal fragen, ob ein Bad in seiner Wanne möglich ist. Aber ich denke schon.Diese Badewanne ist der absolute Wahnsinn, genauso wie das Haus und das gesamte Grundstück, es ist wie in einer vergessenen Welt (nur ohne die Dinosaurier)
Also, ich kämpfe grade mit mir, ob ich Euch Heute noch mehr schreibe oder ob ich mich in meinen neuen, ha ha, neu erworbenen Suzuki LJ 80 (Bj.80, das Auto, was scheller rostet wie es fährt)setze und die paar Sonnenstrahlen die wir hier im Moment haben ausnutze.Das Dach hab ich schon abgenommen.
Der Jeep bzw. die Sonne hat gewonnen.Aber ich verspreche Euch, Morgen werde ich weiterschreiben(Vermutlich mit ner Wahnsinns Erkältung) Morgen gibts dann die genaue Beschreibung der Badewanne und natürlich einiges andere.
Ach ja,:dsd: für euer Interesse und die Komplimente über meinen "schreibstil" so macht das schreiben echt spaß. (Ich glaub das ganze sollte ich mal meiner alten Deutschlehrerin mailen, die mir immer gesagt hat, ich soll sachlicher schreiben und das ganzo "Also und ja aber usw" weglassen.)
Ich wünsche Euch noch nen schönen Abend.
Bis Morgen dann
:aaa: Nic

tenflor ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2006 01:55
#35 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

:ppp: nic

mach ruhig weiter so. freu mich schon auf das nächste abenteuer. liest sich wunderbar.



:aaa: regina

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

22.03.2006 12:03
#36 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

kann mich Regina nur anschließen.

WIR WOLLEN MEHRRRRRRRRRRRRRRRR

Petrakaroline Offline




Beiträge: 2.151

23.03.2006 15:13
#37 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Hi Nic,
beim Schreiben eines Einkaufszettels kannst Du ruhig sachlich schreiben.
Aber bei einem Erlebnisbericht wie Deinem ist das doch unmöglich. Da sind Emotionen drin und die müssen raus. Sonst haben wir doch nichts davon.
Ich freu mich schon auf den nächsten Bericht.
Und natürlich freu ich mich wie Bolle auf die BADEWANNE!

tusker Offline




Beiträge: 171

23.03.2006 17:18
#38 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Hallo Nic,

du hast es wirklich geschafft, dass ich mir längere Textpassagen, vor denen ich normalerweise zurückschrecke, nicht nur ein mal sondern sogar mehrfach durchlese.
Das haben weder Goethe, Schiller noch Stephen King bisher geschafft!
Hiermit reihe ich mich in den Kreis deiner Fans ein und warte gespannt auf die Fortsetzung.

Mit besten Grüßen
Tusker

nic31 Offline




Beiträge: 213

23.03.2006 17:20
#39 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Okay Ihr Lieben, dann werd ich jezt mal ein wenig von der Badewanne berichten, (wollte ich ja schon gestern machen, habe auch meine offene Jeepfahrt gut überstanden(frier, bibber), dafür hat sich mein Laptop aber leider gestern nen Virus eingefangen)
So, da werde ich mal die Wanne und das ganze Umfeld beschreiben(Für Dich liebe PetraCaroline natürlich besonders die Wanne) wie schon gesagt, Ihr habt das Gefühl, Ihr seid in einer Welt, in der die Zeit stehengeblieben ist. Schon der Fußweg zum Haus ist einmalig. Ein schmaler Trampelpfad, grade so breit, das der Esel drüber laufen kann.(Eine Eseldame übrigens, ich weiß den Namen nicht mehr genau, aber für mich sah sie aus wie eine Eleonora) Nach ca 1 km Weg kommt eine kleine Gabelung. Wir sind beim ersten mal falsch abebogen und ich hab gedacht, ich bin im Paradies. Der Weg führte durch eine Art "Laubengang" aus Schilf und auf einer Lichtung stand ein winziges Haus. Das Haus war an einer Seite ganz offen,die drei anderen Wände waren aus Schilf.Neben dem Haus war das "Back-Koch häuschen",ein riesiger Kamin, mit Gussplatte zum kochen und kleinem Dach drüber und an diesem Dach hingen unzählige Kupfertöpfe,Kannen und Pfannen. Der Garten war einmalig,eine Blumenvielfalt, wie man sie eigentlich nicht auf der Insel findet.Na ja, da keiner da war, waren wir uns fast sicher,dass wir nicht richtig sind und sind schweren Herzens zurückgelaufen zur Gabelung und haben den anderen Weg genommen.Wir sind durch einen Baranko gelaufen, einige Felsen hochgeklettert, kamen an einem Mini-Teich vorbei und haben dann auch schon Eleonora gesehen.(Erst malmit nem mulmigen Gefühl im Bauch, denn wenn da so ein Maultier auf dich zutrabt, wird einem doch ganz anders, zumindest im ersten Moment)Ja, wir sind über Eleonoras Wiese gestapft, immer schön Bergauf und kamen dann an ein kleines Tor. Wie Ihr Euch denken könnt, ohne Schelle, dafür aber mit zwei Trommeln davor.Wir haben also getrommelt und sind von Norberts Frau in Empfang genommen worden.Wir kamen durch einen wundervollen Garten, nicht mit übermäßig vielen Blumen, aber mit Orangenbäumen ohne Ende. Nachdem wir am Tisch(aus Felsen gehauen, die Stühle auch) einen Orangensaft getrunken haben,(frisch gepresst natürlich) hat Norbert uns sein Haus gezeigt. Das Haus ist ca.5x5 meter gr0ß.hat einen offenen Kamin, wo bei schlechtem Wetter gekocht wird, ein kleiner Tisch, ein Bett, über dem Bett ist eine Art Galerie, auf der das Kinderzimmer für die Jungs ist.Vorm Haus hat Norbert eine Art Carport gebaut um zusätzlichen Wohnraum zu schaffen.Gespült und sich gewachen wurde draußen.(Fragt mich bitte nicht nach der Toilette, die hab ich nicht gesehen) In der Nähe vomHaus ist eine kuschelige kleine Höhle, mit riesigem Bett und offener Feuerstelle. Und dann, hab ich die Badewanne gesehen.WAHNSINN. Auf einer kleinen Lichtung, unter freiem Himmel und ich garantiere Euch, Ihr würdet alle Euer Badezimmer für diese Badewanne eintauschen. Stellt Euch doch mal vor, Abends in der Wanne,überall Kerzen und am besten noch ein gutes Glas Wein dabei.Über Euch der Sternenhimmel und nichts ,kein Auto,kein Lärm,die absolute Ruhe.Ich will sofort da hin:hvcfie Wanne wurde übrigens mit Quellwasser befüllt.WARMEN QUELLWASSER!Norbert hat den Schlauch zum befüllen so gelegt, dass sich das Wasser den ganzen Tag durch die Sonne aufheizt.
Dieser Ort ist so wunderschön, wobei ich zugeben muss, ich habe inzwischen viele schöne Orte gesehen, alle ganz unterschiedlicher Art.Sanfte Orte,Ruhige und Unruhige Orte, ja,manchmal sogar unheimliche Orte(Heiner und ich haben immer gerne klettertouren unternommen und in manchen Höhlen wurde mir doch etwas mulmig) Mal so ne zwischenfrage, kennt Ihr eigentlich die Kalkhöhle mit dem Bach drin?
Ich werde mal aufhören zu schreiben, und versuche noch mal die Fotos hochzuladen.
Lieben Gruß
Nic:dsd:und:aaa:

Gran Canaria Forum Offline




Beiträge: 21.836

23.03.2006 17:28
#40 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

beim lesen habe ich mir alles bildlich genau vorstellen können. würde mich mal interessieren, ob es genauso aussieht wie in meinem Kopf :-)

Mal wieder sehr schön geschrieben und ich warte sehnsüchtig auf Fortsetzung

Freediver Offline




Beiträge: 1.056

23.03.2006 21:43
#41 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Danke Nic,

ich bin in meiner Fantasie mit auf der Reise zu den verborgenen Schönheiten Gran Canarias.

Ich glaub', ich brauch auch mal ein Bad da. Vielleicht ist das Quellwasser ja ein Jungbrunnen.

Freu" mich schon auf die Weiterreise.....!


:aaa:

Petrakaroline Offline




Beiträge: 2.151

24.03.2006 08:11
#42 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Super Nic,
ich war im Traum dabei.
Das ist bestimmt ganz toll da oben.

@ Gerhard: Zuerst bin ich dran!!!! (lalala, in meiner Badewanne bin ich Kapitän lalala)

ellenor85 Offline




Beiträge: 687

24.03.2006 08:43
#43 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Hi nic,

tolle Geschichte! Bin ja echt schon auf die Fortsetzung gespannt. Hab das Thema grad erst entdeckt.

Aber scho bin i völlig abgelenkt vom Leben um mich rum :-)

Sonnenhunrig Offline




Beiträge: 479

24.03.2006 12:10
#44 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

:ppp: Nic,
weiter so das ist super und gefällt mir.Mal wieder eine vernünftige Geschichte aus dem Leben.
Freue mich auf mehr...
Wolfgang:aaa:

Corsa Offline




Beiträge: 394

31.03.2006 10:34
#45 RE: Inselleben - Erfahrungsbericht Antworten

Hallo Nic

Du hast es voll drauf mit Schreiben . So richtig spannend. Freue mich ebenfalls auf die Fortsetzung

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz