Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.435 mal aufgerufen
 Arbeiten auf Gran Canaria - Arbeitsangebote & Arbeitssuche
Seiten 1 | 2 | 3
Tagoror TV ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2009 15:59
#16 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Casimiro Curbelo, der Inselpräsident von La Gomera, hat ein Jobangebot "gepostet":

Zitat
Nicht zuletzt will Inselpräsident Casimiro Curbelo auch die vielen Jobsuchenden auch dazu animieren, in den durchaus lukrativen Branchen der Landwirtschaft, Vieh- oder Fischzucht eine neue Beschäftigung aufzunehmen.

dawos Offline




Beiträge: 234

06.03.2009 16:20
#17 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Zitat
Gepostet von Eviltrash29
In diesem Forum kann jeder schreiben was er mag auch du Dawos!... Aber verrate mir mal warum du permanent Negativ Propaganda machst.



Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zu steuern, zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion.

Der Begriff „Propaganda“ wird vor allem in politischen Zusammenhängen benutzt; in wirtschaftlichen spricht man eher von „Werbung“, in religiös-protestantischen von „Missionierung“, in römisch-katholischen aber auch von der Propaganda fidei.

Propaganda im modernen Sinne ist eine zur Beeinflussung, Manipulation und Herrschaftssicherung eingesetzte Technik.

Entscheidend ist dabei die geschickte Auswahl und gegebenenfalls die Manipulation der Nachricht und nicht ihr Wahrheitscharakter.

Durch die Monopolisierung der Propaganda in diktatorischen Regimen − insbesondere des Nationalsozialismus und Stalinismus − erhielt der Terminus einen stark pejorativen Charakter. Dennoch ist die gezielt einseitige Darstellung von Informationen eine gängige Praxis, auch in Demokratien. Auf Grund seiner negativen Konnotation ist der Begriff Propaganda weitgehend dem der Öffentlichkeitsarbeit (oder dem englischen Public Relations) gewichen.

Zitat
Ich würde es nur gerne verstehen.

Kommst aus der Politik und verdienst dein Geld bei der Opposition oder was?



um mich selbst zu zitieren:
"Warum schreiben Leute Blötsinn?
Wenn dich nicht interessiert, schaust du bei schöne Fotos oder bei Wetter nach.
Diese Sammlung von Nachrichten ist für ernsthafte Menschen gedacht die Zeichen der Zeit frühzeitig erkennen und darüber reden wollen und nicht labernde Schwachköpfe die nix produktives zu Thema beizusteuern haben.
Darum hat Thema meinen Namen damit du garnicht erst hinschauen musst.

Sollte diese Art der Komunikation hier nicht sein gewünscht wird Sanny sicher sagen das sie das hier nicht mag. In dem Fall gehe ich gern wieder. Aber nur dummes Zeug labernde Menschen bitte spielen in andere Thema und posten ihre Weisheiten."

Zitat
Dawos, man sieh zu das du mit "deinem Arsch an die Wand kommst" und überlasse den anderen das gleiche.



diesen Satz verstehe ich nicht, please clarify.


Zitat
Nicht den ganzen Tag in Problemen denken sondern mal in Lösungen. Vielleicht findest du in deinen ganzen Medien-Zitaten mal ein Jobangebot. Damit würdest den einen oder anderen helfen... Oder willst jetzt jeden Arbeitslosen den die Krise erreicht namentlich nennen? Dann wird es Zeit für einen neuen Server fürs Forum ... genug zu schreiben hättest ja dann.



Du, Eviltrash29, leider gibt es zur Zeit hier keine Jobangebote, viele Arbeitslose werden zur Zeit hier auf Gran Canaria zum Aufräumen eingesetzt, habe noch nie so viele orange Personen am Strassenrand gesehen die sauber machten.
Viele Menschen versuchen noch die Lage zu verdrängen oder schön zu reden, jedoch mit konstant weniger Erfolg.

Die globale Lage verändert sich von Tag zu Tag in einem bisher noch nie gesehenen Ausmass und in einer Geschwindigkeit die fast kaum noch Zeit zum ausreichenden Analysieren, Nachdenken und überlegtem Handeln lässt.

Bei wem bis jetzt nicht die Alarmglocken anschlagen sind, der wird bald rcht verdutzt aus der Wäsche gucken wenn sein Leben in Trümmern vor ihm liegt.

Mein Tip: Einfach meine Beiträge ignorieren und auf das Beste hoffen, denn die Politiker und Banker werden es schon richten.

Für denjenigen der die Zeichen der Zeit erkennt, hier auf Gran Canaria lebt und sich konstruktive Gedanken machen will wie man die kommende Lage am besten meistert bin ich nur eine PM entfernt.

DAWOS - helping people ease their frustration since 2009
Another dawos quality post. - Jetzt auch mit einem positiven Teil in jedem Posting: Wir zitieren AC/DC zur allgemeinen Lage: "On the highway to hell"

-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

06.03.2009 17:46
#18 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

@Dawos



]

B E A Offline



Beiträge: 1.693

06.03.2009 18:16
#19 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

........und ich hab mich gewundert, wie excellent dawos formuliert ........... lach, darf man von wiki kopieren?
Dennoch finde ich solche Beiträge von dawos kontraproduktiv ...... wo bleiben Lösungsvorschläge?
bea

Insel-Charly ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2009 20:30
#20 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Zitat
Aber nur dummes Zeug labernde Menschen bitte spielen in andere Thema



DU gut Mann.... mach muss mehr aus deine krubbelige Kopfhirn. weniger machmuss klauen von Ander Denken , mehr selber denken mit Dawos ist Dein Hut drauf.

Eviltrash29 ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2009 22:29
#21 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Dawos Propaganda gibt...

Am besten du verteilst mal Zettel an der Propaganda-Promenade.
So erreichst auch den letzten Touristen auf Gran Canaria.

Du raffst es einfach nicht man. Deine Geschichten helfen hier
keinem. Leute die hier Leben wissen was ist los man.

Wenn die Menschen die hier Leben alle so schlecht reden würden wie du...

Es geht weiter egal wie! Aber was erzähl ich dir das eigentlich.

Was arbeitest du hier? Wie verdienst du dein Geld hier?

diro Offline




Beiträge: 581

06.03.2009 23:47
#22 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Dawos
lang geht, wissen wir jetzt,
dank des großen Astronomen
Kopiernikus

sunpaar Offline




Beiträge: 149

07.03.2009 01:32
#23 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Na ja....

Krise hin oder her ich merke echt nichts davon... Ausser den blöden Sprüchen hier von Leuten die schon vor der "sogenannten Krise" nichts gebacken bekommen haben. Wie war das noch "Jeder ist seines Glückes...."

Also wer den Zug nach "Wirtschaftskrise" nimmt der braucht ja kein "Rückfahrticket" oder?

Ansonsten meine ich, wer die Zeit hat hier so einen Müll zu posten, der kann nichts und wird auch nie was können. Die Leute die jetzt lachen werden hier so gut wie nie schreiben. Das is so... Es lebe die Krise denn mit der kann man sehr viel verdienen... Wenn man weiss wie aber wissen tuen es nur sehr wenige. Willkommen im Club!

Eine schöne Nacht

Geo

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung....

SchwarzeNacht Offline



Beiträge: 54

07.03.2009 11:15
#24 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

also wenn man sagt dass ein forum den bach runtergeht oder einfach nichts mehr los ist dann haengt das wohl vom niveau der forumschreiber ab...
dieser beitrag ist wohl wieder ein wundervolles beispiel, da machen sich die leute lustig ueber die ausdrucksweise eines nichtmuttersprachlers, und das von leuten die selbst im ausland wohnen und auch erst die sprache lernen mussten, und von denen man sich eigentlich etwas verstaendnis erwartet.

oder man antwortet mit redewendungen, die wirklich nur ein deutscher verstehen kann, damit der andere auch gar nichts antworten kann.

da hoffe ich doch glatt dass euch die canarios in solchen slang begegnen und dann euren "hintern an die wand pressen"
dann werdet ihr die eu-richtlinien aus wiki kopieren??? bitte dann aber auf spanisch ;-)

um zum thema zu kommen...beitragstitel lautet 200.000 Arbeitslose auf Kanaren, was ja schon sehr gut erahnen laesst was im beitrag stehen wird, und wenn dann jemand erwartet dass loesungsvorschlaege oder jobangebote zu finden sind, ja *huestl*... (in bezug auf das hoffe ich doch das jeder selbst jobgesuche aufgeben kann oder angebote lesen kann, oder wird euch auch heute noch das loeffelchen in den mund geschoben?)

wenn wo steht, dass es so und so viele arbeitslose gibt ist das fakt und nicht negativ-propaganda, und fuer die unwissenden die sich hier, in einem forum ueber gran canaria, informieren auch sehr wichtig.

ja und wer von der krise nichts mitkriegt, dann soll er sich doch entspannt zuruecklehnen und sein glueck geniessen.

-joschy- Offline



Beiträge: 3.944

07.03.2009 11:50
#25 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Zitat
Gepostet von SchwarzeNacht

dann werdet ihr die eu-richtlinien aus wiki kopieren??? bitte dann aber auf spanisch ;-)



>>Por favor<<

SG Joschy

Eviltrash29 ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2009 19:52
#26 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Gute Nacht schwarze Nacht!

Demnächst wird jeder seine Redewendungen für den letzten aufschlüsseln *lol* (Das ist wohl ein Witz!)

Und wenn das Forum einschläft liegt es eher an Leuten die relativ wenig oder gar nicht teilnehmen... An die eigene Nase fassen!!! *ups* Ich hoffe jeder versteht diese Redewendung!

Und ja ich lerne auch grade spanisch bin nicht besonders gut!

Solltest du spanisch sprechen, sollte dir klar sein das es eine Menge Redewendungen und Ausdrücke auf den Kanaren gibt
da nimmt keiner auf mich Rücksicht! Warum sollte er auch...
ich nehme mir auch nicht das Recht raus in einem Forum dies von anderen Teilnehmern zu verlangen.

Aber macht man weiter so... ihr redet alles zu Boden! Und die "Krise" so richtig herbei! Was euch und anderen dieses permanente Gejaule bringen soll kann ich nicht verstehen.

Aber Sunpaar hat den Nagel auf den Kopf getroffen!


"Wer immer den Kopf in den Sand steckt, brauch sich nicht zu wundern wenn er den ganzen Tag mit den Zähnen knirscht"

[ Editiert von Eviltrash29 am 07.03.09 19:54 ]

B E A Offline



Beiträge: 1.693

07.03.2009 21:31
#27 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Bravo .......Joschy für die prompte Lieferung des spanischen Textes........... und an Evi für den treffenden Beitrag ..........
bea

SchwarzeNacht Offline



Beiträge: 54

07.03.2009 22:55
#28 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

also wenn es dich so brennend interessiert, ja ich wohne hier seit 2 jahren und ja ich spreche sehr gut spanisch und ja die canarios nehmen sehr wohl ruecksicht wenn sie merken, dass du nicht alles verstehst, und ja sie erklaeren es nochmal und in ruhe.
dawos spricht nunmal nicht gut deutsch, du hast ihn persoenlich angegriffen mit einem spruch den er nicht verstanden hat und dich um erklaerung bittet, was du nicht machst. aber egal...
was ich anmerken wollte war, dass sehr oft schon gegen das schlechte deutsch gewettert wurde und anstatt zu helfen und eine diskussion verstaendlich zu machen wird nur ins laecherliche gezogen.

mir ist schon bewusst dass ich keine aktive schreiberin bin (warum wird das jetzt eigentlich so persoenlich???), aber da wo ich weiter weiss gebe ich tips, und kann auch gut sein dass es nicht in rubriken ist die du dir zu gemuete fuehrst.
dagegen werden die aktiven schreiber darum gebeten etwas nicht zu posten, weil der gepostete inhalt bestimmten personen an die nieren geht...

und noch einmal, was reden wir denn herbei??? was jaulen wir denn???
es gibt arbeitslose.punkt.

Tagoror TV ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2009 01:23
#29 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

Zitat
dagegen werden die aktiven schreiber darum gebeten etwas nicht zu posten, weil der gepostete inhalt bestimmten personen an die nieren geht...


Das sind gefährliche Tendenzen!
Am Ende werden die "Nierenkranken" den Ausschluss fordern.
Aus der deutschen Geschichte kennt man das aber,deshalb habe ich Zweifel, dass die Einzuschüchternden es wirklich mit sich machen lassen.
Sunpaar hat recht!
Ein befreundeter Psychotherapeut bestätigt seine Aussagen.
Immer mehr Menschen nehmen die Realität nicht mehr wahr.
Bei ihnen kommt die Krise nicht an, meinen sie. Bei ihnen kommen auch die Krisenbewältigungsstrategien nicht an, weil sie die Krise ja nicht wahrnehmen wollen oder können.
Einme fatale Situation.
Es gibt eine Krise und sie ist gewaltig, aber man darf nicht über Krisensymptome schreiben, weil bestimmte Mitglieder dieser Community mit Krisen nicht umgehen können.
Sie präferieren ein "Heile Welt Szenario" und ächten diejenigen, die über die Realität berichten, welche sie einfach nicht wahrhaben wollen.
Sie sind nicht krisenfähig, könnte man sagen.
Sie sind gefährlich, sage ich!
Am Ende werden sie alle hassen, die über das berichten, was "ihre" wahrgenommene Realität belastet.
Sie werden die "Berichterstatter" am Ende für "ihre Realität" verantwortlich machen, obwohl die damit gar nichts zu tun haben. Ganz am Ende werden sie ein spezielles Feindbild ausbilden. Die Geschulten werden mit diesen "Tätern" umgehen können, die Ungeschulten werden sich zurückziehen, weil sie es nicht nötig haben, sich runterputzen zu lassen.
Die Sprechzimmer der Psychotherapeuten werden immer voller werden.
Ob man allen Hilfesuchenden helfen kann, darf bezweifelt werden.
Zur Beruhigung der schwersten Fälle kann man aber sicher ein Placebo verwenden.
Es gibt keine Krise, sie wird nur herbeigeredet!
Danach werden sie sich eine Zeit lang freuen.
Wir wissen aber, dass es nicht auf Dauer sein wird.
Dann brauchen wir wieder die Sonne, oder gleich ein Sonnenpaar!
Aber Vorsicht: Zuviel Sonne kann sehr schädlich sein, das kann man aber auch bestreiten, wenn man es bestreiten will.
Ja, bestreiten wir einfach prinzipiell alles, was uns nicht gefällt. Das wirkt zwar primitiv, aber wenn man sonst nichts zu sagen hat, kann man so wenigstens noch teilnehmen, ich meine beim Training der Tastatur.
Es gibt keine Krise, weil Einfalt und Dummheit immer schon völlig krisenfest waren. Darauf kann man sich wirklich noch verlassen!
.... und was wir in der Krise brauchen, ist Verlässlichkeit!
Absolute Verlässlichkeit und da sehe ich wirklich gute Ansätze. Machen wir uns also keine Sorgen, sagen wir uns einfach die Wahrheit! Welche Wahrheit?
Egal welche, am besten die sonnigste, das macht sich auf GC immer gut!
Oder vielleicht nicht?

[ Editiert von Tagoror TV am 08.03.09 1:27 ]

Eviltrash29 ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2009 01:32
#30 RE: 200.000 Arbeitslose auf Kanaren antworten

"Es gibt Arbeitslose und Punkt"! Hätte ja gereicht!
Jeden Tag das gejaule wie schlecht auf Gran Canaria alles ist.. ich kanns einfach nicht mehr hören! Wem es nicht passt sollte sich halt woanders umschauen. Das gejammer von dem zieht sich durch einige Rubriken kannst ja mal bei Immobilien schaun. Alles zu teuer, alles zu teuer usw.Wir sind auf den Kanaren der Markt macht den Preis. Wenn ich mir es nicht leisten kann brauch ich auch nicht zu jammern. Wenn mich einer bittet etwas zu wiederholen mach ich das genau wie die Spanier. Du kamst doch um die Ecke und wetterst über Leute die eine Redewendung verwenden. Was ja übelst unverschämt ist - denn der Dawos könnte das event. nicht verstehen. Ist doch echt ein Witz!! Soll ich wissen können wer hier was nicht versteht. Ist doch lächerlich...

Und nochmal ganz klar und deutlich! Ich habe weder pers. etwas gegen Dawos noch gegen Menschen die welche Sprache
auch immer nicht perfekt können.

Ich habe aber ganz heftig was gegen Menschen die auf dieser
Insel Leben und den ganzen lieben Tag nichts anderes zu tun
haben als Medienzitate zu klauen um hier die Leute zu verunsichern.

Was soll der Käse? Ändern kannst eh nix an der Gesamtsituation. Hier sind alle Themen willkommen auch dieses. Aber nicht permanent...und nur der selbe bla bla.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen